Heimat- und Kulturverein

Der Heimat- und Kulturverein Pleisweiler-Oberhofen e.V. wurde am 3.März 2015 gegründet.
Es handelt sich um einen gemeinnützigen Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat ein lebendiges Dorfleben zu unterstützen und den Bürgern Möglichkeiten zu geben, sich zu verschiedenen Gelegenheiten zu treffen, Spaß zu haben, sich auszutauschen und auch gegenseitig zu unterstützen.

 

Die in der Satzung fixierten Zwecke des Vereins sind:
  • Förderung der Jugend- und Altenhilfe
  • Förderung von Kunst und Kultur
 
Der Verein steht jedem offen und die aktuellen Mitgleider freuen sich über „Neue“ und über Unterstützer.

 

Organe des Vereins:
Regina Rinck  (1. Vorsitzende)
Dieter Schlosser  (2. Vorsitzender)
Nicole Felix (Kassenwart)
Martina Bundschuh  (Beisitzer)
Walter Bohrer  ( Beisitzer)

 

Ansprechpartner: Regina Rinck

Weiterlesen

Saisoneröffnung auf dem Nonnensusel- Wanderweg

2016-04-20 - Pleisweiler_Wanderweg_2016

 

Herzlich Willkommen

ab 11 Uhr am Weinsteinkreisel zu einem festlichen Tagesprogramm rund ums Wandern und den Wein auf dem Nonnensusel-Wanderweg.

 

  • Die Waldbrummer bieten geführte Wanderungen an: Ab 11.15 Uhr auf der großen und ab 12.30 Uhr auf der kleinen Nonnensusel-Route (Bitte Beachten, die Zeitpunkte der Wanderungen haben sich gegenüber dem Flyer geändert). Start am WeinSteinKreisel.
  • Beide Kirchen werden am Sonntag geöffnet sein.
  • Die IG Nonnensusel wird ihren Nonnensuselwein und Secco inmitten seiner Anbaufläche in traumhafter Lage präsentieren. Zudem erwartet Sie eine
  • Auswahl an Weinen der örtlichen Winzer. Für das leibliche Wohl sorgt der Heimat- und Kulturverein
  • Die Big Band de Luxe unter der Leitung von Peter Kusenbach spielt ab 15 Uhr.
  • Geo-Caching: Mehr Infos dazu am Sonntag ab 11 Uhr.
  • Eine Kinder-Hüpfburg wird von den Stadtwerken Bad Bergzabern zur Verfügung gestellt.
  • Bei schlechtem Wetter findet das Programm in der Nonnensuselhalle statt. Die Streckenführung, Länge und Beschreibung der Wege entnehmen Sie bitte der Wanderkarte oder www.pleisweiler-oberhofen.de
  •  Auf Ihr Kommen, ob als Wanderer auf dem Nonnensuselweg oder als gesellige Gäste am WeinSteinKreisel freut sich der Heimat- und Kulturverein.

 

Nonnensusel_Logo_Ornament

 

Download Flyer:

Weiterlesen

Beitrag in der SWR Landesschau

Am 14.03.2016 wird die SWR Landesschau in ihrer Serie „Hierzuland“ einen Beitrag über unsere Schloßstraße senden.

Aufnahmetag für diese Sendung ist der 22. bzw. 23. Februar. Gestartet wird ab dem Restaurant Schoggelgaul.

Themen für den Beitrag, Standort und Mitwirkende werden sein:

  • Katholische Kirche, Schloßstrasse 11  ( Familie Herzhauser )
  • Roland Noll Chor „Als emol“, Schloßstrasse 17 (Roland Noll)
  • Wasserschloß, Schloßstrasse 23, ( Albrecht Müller, Frau Wendel)
  • Katholische Friedhof Sitzgruppe
  • Ferienwohnungen
  • Nonnensuselwanderweg, Brückenbau, Regenrückhaltebecken ( Wandergruppe „Waldbrummer“, Werner Heim )
  • Wappenschmiede

 

Weiterlesen

Lebendiger Adventskalender

Auch dieses Jahr finden in unserem Dorf die beliebten Adventsfenster statt.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr. Bitte bringen Sie Tassen und/oder Becher für die angebotenen Getränke mit.
Die Ausrichter freuen sich über eine rege Teilnahme. Nutzen Sie die Gelegenheit sich in der vorweihnachtlichen Hektik eine kleine auszeit zu gönnen und bei Glühwein.
Eine Spendenkasse für die Deckung der Unkosten steht bereit. Der Reinerlös geht an den Heimat- und Kulturverein.

 

02.12.2015
Weingut/ Weinstube Brendel
Oberhofen, Hauptstr. 13A

03.12.2015
Familie Harald und Andrea Lehmann
Pleisweiler, Schloßstr. 35

04.12.2015
Pleisweiler, Baumgrtenstr.

05.12.2015
Dieter Schlosser
Pleiwseiler, Schäfergasse 27

06.12.2015 
Ortsgemeinde, Nikolausüberraschung im Anschluss an Seniorennachmittag
Pleiweiler, Nonnensuselhalle

07.12.2015 
Familie Leonhard, Weihnachtsbasar
Oberhofen, Hauptstr. 19

08.12.2015
Familie Spiegel
Pleisweiler, Wappenschmiedstr. 7A

09.12.2015
Familie Zimmermann
Pleisweiler, Weinstr. 56

10.12.2015
Katholische Kirche Pleisweiler-Oberhofen
18 Uhr Lichtergottesdienst, anschließend gemütliches Beisammensein in der Kirche

11.12.2015
Familien Kliewer, Knöll, Westphal
Pleisweiler, Weinstr. 27

13.12.2015 
Evangelische Kirche Pleisweiler-Oberhofen
18 Uhr Lichtergottesdienst, anschließend gemütliches Beisammensein in der Kirche

14.12.2015
Weinstube „Reuters Holzappel“
Oberhofen, Hauptstr. 11

15.12.2015
Kita Waldgeister
Pleisweiler, Nonnensuselhalle

17.12.2015  
Familien Hauer und Wilker
Oberhofen, Hauptstr. 30

18.12.2015  
Carnevalsverein CVPO
Pleisweiler, am Brunnen

20.12.2015   
Weingut Ullrich – Adventssingen mit dem A-Capella-Chor „Als emol“
Pleiweiler, Schäfergasse

 

( Heimat- und Kulturverein e.V. Pleisweiler Oberhofen )

Weiterlesen

Adams Restaurant

Restaurant_2Restaurant Adams im Landhotel Hauer

Hauptstraße 31
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Telefon: 06343 – 700 700
webseite: http://www.landhotel-hauer.de

 

Vielleicht stutzen Sie, wenn Sie durch Pleisweiler-Oberhofen in der Südpfalz fahren.
War da nicht immer das Landhaus Wilker?
Ja, nur hat das Hotel seit März einen neuen Eigentümer. Und nochmal Ja, es lohnt sich immer noch – oder sogar noch ein bisschen mehr – hier einen Stopp einzulegen.

Im Restaurant Adams sorgt der junge, engagierte Koch Magnus Zimmermann mit seinem Team für die kulinarischen Genüsse. Die Zutaten stammen aus der Region, auf den Tisch kommen mediterran angehauchte, leichte Speisen und Pfälzer Gerichte, auch leicht abgewandelt wie Sauerkrautmaultaschen auf Linsengemüse.

Sie dürfen sich also freuen, auf Altbewährtes und Neues im Landhotel Hauer.

Öffnungszeiten:
Der Hofgarten
ist von Montag bis Sonntag
von 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet

Restaurant ADAMS
ist von Montag bis Samstag
von 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet
Küche von 18.00 bis 21.30 Uhr

An allen Sonn- und Feiertagen ab 12.00 Uhr

Weiterlesen

Landhotel Hauer

Landhotel_HauerLANDHOTEL HAUER -3 Sterne superior

Hauptstraße 31
76889 Pleisweiler-Oberhofen
Tel.: 0 63 43 – 700 700

email: info@landhotel-hauer.de
webseite: http://www.landhotel-hauer.de

An der wunderschönen südlichen Weinstraße, eingebettet in die sanften Hügel der Weinberge, liegt in Pleisweiler-Oberhofen unser Landhotel Hauer.
Aus einem historischen Bauernanwesen entstand nach längeren Um- und Neubauarbeiten im Jahre 2001 heutige Landhotel mit insgesamt 22 Komfortzimmern und Suiten, Restaurant, Gartensaal, Tagungsräumen, Hotelgarten und Innenhofterrasse.
Neben den bereits vorhandenen Räumlichkeiten haben wir jetzt eine völlig NEU gestaltete Wellness-Oase mit integriertem Ruhe- und Relaxbereich angegliedert.

Alle Komfortzimmer sind zwischen 25 qm und 28 qm groß und verfügen über ein Duschbad, WC mit Föhn und Kosmetikspiegel, dazu Flat Screen-TV, Radioanlage, kostenfreies W-LAN und Zimmersafe. Teilweise verfügen diese Zimmer darüber hinaus über getrennte Schlafzimmer.

ZWEI FAMILIEN – EINE PHILOSOPHIE

Dabei gilt das gemeinsame Motto: Im Landhotel Hauer wie auch im Weingut Wilker stehen Sie als Gast im Mittelpunkt und wir alle freuen uns sehr darauf, Sie bei uns verwöhnen zu dürfen.

Ihre Familie Hauer

 

Hier finden Sie unseren Flyer

Weiterlesen

Protestantische Kirchengemeinde Pleisweiler Oberhofen

image001

Kontakt

Pfarrerin Angela Fabian

Tel. 06343-2301

76887 Bad Bergzabern

Petronellastraße 20b

 

Kirchendienerin und Ansprechpartnerin für die Belegung des Gemeindehauses
Erika Simon, Tel.: 06343-92264

 

Kirche in Pleisweiler-Oberhofen

1749 wurde diese Kirche gebaut, weil die reformierte Gemeinde nur über ein „enges Stüblein“ über einem Kuh- und Schweinestall verfügte, das kaum die Zuhörer fasste. Dabei hatte sich Pleisweiler-Oberhofen schon früh der Reformation angeschlossen. Die Einführung des Heidelberger Katechismus ist 1565 urkundlich nachgewiesen.
Die Kirche erfuhr in den 70er Jahren eine umfangreiche Innensanierung. Seit 1992 spielen Glasfenster der Künstlerin Ada Isensee mit dem einfallenden Licht. Die drei Chorfenster sind nach den Themen des Heidelberger Katechismus gestaltet (von des Menschen Elend; von des Menschen Erlösung; von des Menschen Dankbarkeit). Die Seitenfenster erinnern an Taufe und Abendmahl, sowie an die Romanfigur der Nonnensusel, die der Schriftsteller August Becker in seinem gleichnamigen Roman in Oberhofen wohnen lässt, und Martin von Tours, da die erste Kirche in Pleisweiler den Heiligen Martin als Patron hatte. Am 11. August 2002 konnte ein Taufstein des Künstlers Mark Lorenz in Gebrauch genommen werden.

 

Krankenpflegeverein Pleisweiler-Oberhofen

Der Verein unterstützt eine möglichst gute häusliche Pflege. Diese wird von der Ökumenischen Sozialstation Annweiler/Bad Bergzabern im Auftrag des Krankenpflegevereins geleistet. 25,- € des Jahresbeitrages von insgesamt 28,€ fließen direkt der Ökumenischen Sozialstation zu.

 

Verknüpft

Die Protestantische Kirchengemeinde ist eng verknüpft mit der Kirchengemeinde Bad Bergzabern
und somit auch mit dem Haus der Familie in Bad Bergzabern.
Nähere Informationen finden Sie über beide Kirchengemeinden auf den Internetseiten www.kirche-bza.de und www.familie-bza.de

Weiterlesen

Burg Landeck

Die frühe Geschichte der Burg Landeck ist ebenso umstritten wie die Annahme, dass die Landeck als Nachfolgeburg des nahe gelegenen „Schlössels“ als Schutzburg des Kloster Klingenmünster im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Der Baubefund legt allerdings eine Entstehung der Burg im späten 12. Jahrhundert nahe.

1237
Erste gesicherte urkundliche Erwähnung der Burg. Sie fällt bei der Teilung im Hause Leiningen an Emich IV., der die Linie Leiningen-Landeck begründet. Im Folgejahr werden die Ritter Konrad von Klingen und Heinrich von Ingenheim sowie ein dominus cinko und ein Vogt Anselm als Burgmannen auf der Burg erwähnt.

1252
überträgt Emich IV. seinen Burganteil mit Erlaubnis des römischdeutschen Königs Wilhelm von Holland an seine Ehefrau
Elisabeth. Die Burg ist je zur Hälfte als Reichslehen im Besitz der
Grafen von Leiningen-Landeck und der Grafen von Zweibrücken.

1289
Noch vor dem Aussterben der Linie Leiningen-Landeck (1290) fallen die leiningisches Anteile der Burg an Zweibrücken, die von Reich lehensrührigen Teile werden von König Rudolf von Habsburg an die mit ihm verwandten Ochsensteiner gegeben. 1304 überschreibt Otto IV. von Ochsenstein diese Burghälfte seiner Frau Herzelaude als Wittum. Hierzu wird die Erlaubnis des Abtes von Klingemünster eingeholt.

1333
Der Teil der Grafen von Zweibrücken fällt bei einer Erbteilung an die Linie Zweibrücken-Bitsch.

1345
befindet sich die eine Hälfte der Burg in den Händen der Brüder Johannes und Otto IV. von Ochsenstein, die sie nun aber von Abt und Konvent des Klosters Klingenmünster zu Lehen haben. Die zweite Hälfte liegt in den Händen von Zweibrücken-Bitsch.

1358 / 1366
Die Pfalzgrafen bei Rhein erhalten das Öffnungsrecht an der Burg von Zweibrücken-Bitsch (1358) und von Ochsenstein (1366), zudem das Vorkaufsrecht an der Burg.

1369
Durch Verkäufe und Verpfändungen werden Burgfrieden zwischen den einzelnen Burgbesitzern Adelheid und Johann von Ochsenstein, Dieter Kämmerer von Worms und Konrad Landschaden von Steinach notwendig.
1381 und 1400 wird der Burgfrieden unter den verschiedenen Rechteinhabern erneuert.

1405
Das Hochtstift Speyer erwirbt ein Viertel der Burg von Friedrich von Ochsenstein für 5350 Goldgulden.
Im selben Jahr wird ein Burgfriedensvertrag zwischen Bischof Raban von Speyer, den Grafen Friedrich und Hanemann von Zweibrücken-Bitsch und Friedrich von Ochsenstein beschlossen. Speyer besitzt ein Viertel der Burg, die Ochsensteiner ebenfalls ein Viertel und Zweibrücken-Bitsch die Hälfte der Burg.

1407
Teilung der Burg zwischen Bischof Raban von Speyer und Friedrich von Ochsenstein. In dem Vertrag werden verschiedene Burgteile genannt, unter anderem zwei Palatien: Das „beumin huss“ des Friedrich von Ochsenstein und das „steynin huss“ des Bischofs von Speyer. Weiterhin wird in dem Teilungsvertrag eine Küche erwähnt, das Sprachhäusel am Eingang der Burg sowie Wasserrinnen, Dungplätze und der Turm, jedoch keine Kapelle.

1416
Anlage eines Zwingers um die Kernburg

1456

Einigung über den baulichen Unterhalt, die Bewachung und die Bewaffnung der Burg. Jeder der drei Burgbesitzer soll zwei Hakenbüchsen, ein Simmern Pulver, 100 Kugeln, zwei Armbrüste, eine Winde und 100 Pfeile anschaffen; zwei Wächter werden gemeinsam besoldet.

1464
Inventaraufnahme des speyerisches Teils des Burg durch Bischof Matthias Ramung. Die Bewaffnung dieses Teils besteht aus nur zwei Hakenbüchsen und drei Handbüchsen. Auch der Hausrat ist nicht sehr umfangreich.

1470
Anbringung eines Marienbildes auf der Burg.

1485
Mit dem Erlöschen der Herren von Ochsenstein erhält Kurpfalz deren Anteil der Burg als Lehen des Klosters Klingenmünster.
Somit sind Kurpfalz, die Grafen von Zweibrücken-Bitsch und das Hochstift Speyer Burgeigentümer.

1509
leben drei Amtmänner auf der Burg: Hans von Rosenberg (Kurpfalz),
Hans Ziegler (Hochstift Speyer) und Hans von Hauenstein (Zweibrücken-Bitsch).

1525
Die Bauern brennen die Burg im Bauernkrieg aus.

1567
Aufhebung des Stifts Klingenmünster durch Kurfürst Friedrich III. Damit ist Kurpfalz Lehensgeber für die Burg. Die Burg gehört zur Hälfte Kurpfalz, je ein Viertel besitzen die Grafen von Zweibrücken-Bitsch und das Hochstift Speyer.

1570
Die Linie Zweibrücken-Bitsch stirbt aus. Kurpfalz übernimmt deren Burgteil, außer Kurpfalz besitzt nur noch das Hochstift Speyer ein Viertel der Burg.

16181648
Dreißigjähriger Krieg. Die kurpfälzischen Teile der Burg fallen an Erzherzog Leopold von Österreich, der sie 1622 dem Bischof von Speyer überlässt. 1624 bis 1644 befinden sich Burg und Herrschaft in gemeinsamer österreichisch-speyerischer Verwaltung. 1642 ist ein österreichischer Amtmann auf der Burg nachgewiesen.

1650
werden die Kurpfälzer Teile restituiert.

1680 (?)
Im Pfalzischen Erfolgekrieg wird die Burg durch französische Truppen zerstört.

16801697
Das Amt Landeck steht als „sous-baillage Landeck“ unter französischer Verwaltung.

1709
Kurpfalz kauft im „Düsseldorfer Vertrag“ den speyerischen Teil und ist damit im Alleinbesitz der zerstörten Burg.

1816
Übergang der Burg an den bayerischen Staat.

1857
Der aus Klingenmünster stammende Dichter August Becker beschreibt
die Ruine:
„Die Burg Landeck schaut ernst aus dem Kastanienwalde, malerisch,
imposant und noch scheinbar wohlerhalten. In grüner Schlucht stehen die steinernen Pfeiler und das Tor, zu welchem die Zugbrücke führte. Eine dreifache Mauer umschließt den gewaltigen viereckigen Quaderturm; die äußere Ringmauer ist mit vielen kleineren Ringtürmchen besetzt. Ein zweites, ungemein massives Tor der gewaltigen inneren Mauer, deren Dicke, Höhe und Festigkeit noch heute Staunen erregt, führt in den Burghof.

1881
Gründung des Landeckvereins. Beginn der Restaurierungmaßnahmen.

( quelle: mit freundlicher Genehmigung des Landeckverein e.V. )

Weiterlesen

Burg Landeck

In der Aufzählung der schönsten Ausflugsziele der näheren Umgebung, darf natürlich die Burg Landeck nicht fehlen.

Im Gegensatz zu den meisten Burgen der Region, ist die Burg Landeck bequem in wenigen Minuten mit dem Auto zu erreichen. Kann aber auch von Pleisweiler aus, durch die Weinberge sehr gut erwandert werden. Die Strecke beträgt einfach ca. 3,6 km.

Bei der Landeck handelt es sich um eine zum Teil renovierte Burgruine, mit einer schönen Burgschänke die zum verweilen einlädt. Vom Burghof aus hat man einen sehr guten Blick über die Rheinebene, bei guter Sicht sogar bis zum Schwarzwald. Wem diese Aussicht noch nicht ausreicht, kann den mit 23 m, höchsten und besterhaltenen Bergfried der Pfalz, besteigen. In dessen Inneren ist ein kleines Museum mit Fundstücken aus der Burg, sowie eine Darstellung zur Geschichte der Burg, untergebracht.

Wer möchte kann auch eines der vielen Events, … vom Musikkonzert über das historische Burgfest, bis zum Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf der Burg besuchen. Den link dazu finden Ihr am Ende des Beitrags.

Der Geschichte dieser Stauferburg, deren Aufgabe es war die Benediktinerabtei des Ortes zu beschützen, widmen wir einen seperaten Beitrag, da ansonsten dieser Artikel zu groß ausfallen würde. Der Landeckverein hat uns dabei freundlicherweise unterstützt, indem er uns erlaubt hat die Geschichte der Burg, die er bereits zusammengetragen und aufbereitet hat, hier ebenfall zu veröffentlichen.

Hier die weiterführenden Informationen.

Hier geht es zur Geschichte der Burg Landeck.

Termine / Veranstaltungen sowie die Homepage des Landeckvereins findet Ihr hier.

Und natürlich nicht zu vergessen, alle Informationen zur Burgschänke.

 

 

Weiterlesen

Bilder vom Eröffnungsfest der Nonnensusel Wanderwege

Die Eröffnung der Nonnensusel-Wanderwege war ein voller Erfolg. Bei allerschönstem Sonnenschein fanden sich im neu angelegten WeinSteinkreisel, viele Einheimische aber auch viele Gäste zu einem geselligen Nachmittag zusammen.

Die Pleisweiler-Oberhofener Wandergruppe „Die Waldbrummer“ führten auf dem neu angelegten „kleinen Nonnensusel-Wanderweg“ nicht nur durch die Geschichte des Dorfes, sondern auch durch Wald und Weinberge hoch auf den Nonnenbusch. Bei einem guten Glas Wein, führte dort unser Ortsansässiger Geologe, in einem informativen Beitrag, durch die lokale Geologie, und führte dabei den Blick auf die Besonderheiten an denen wir tagtäglich achtlos vorbeigehen. Wirklich sehr interessant und sehr informativ !!!

Unterwegs begegnete uns ein Ehepaar aus Nordhessen, welches gerade unsere Geocaching Tour (Vogelhaustrail) erfolgreich beendet hatte. Beide waren von der Tour, aber auch unserem Dorf sehr begeistert und wollen als Gäste wieder kommen. 🙂

Zurück führte uns der Weg über den Zimmerberg, der uns nochmal eine wunderschöne Aussicht über Pleisweiler, bis hinüber in den Schwarzwald ermöglichte.

In komprimmierter Form, sind hier die Bilder des Nachmittages zusammengefasst.

Weiterlesen

Der Wild- und Wanderpark Südliche Weinstrasse ganzjährig ein Erlebnis!

Wisent-1Der idyllisch im Pfälzer Wald bei Silz gelegene Wild- und Wanderpark bietet mit seinen ca. 100 ha Gelände und über 400 Tieren aus 15 verschiedenen Arten ein Naturerlebnis der besonderen Art für die ganze Familie.

Zu jeder Jahreszeit präsentiert sich der Park mit einem anderen Gesicht, so dass es ganzjährig viel zu beobachten und zu entdecken gibt. Im Februar /März kommt bei den Wildschweinen der erste Nachwuchs auf die Welt. Bis in den August hinein erblicken die Jungen von Damwild, Rotwild und Wisenten das Licht der Welt. Im Herbst bildet die Brunftzeit der imponierenden, laut röhrenden Rothirsche ein weiteres Highlight. Über Winter können die Tiere dann in ihrem dicken Winterpelz beobachtet werden, der bei einigen Arten wie dem Polarfuchs ganz besonders prächtig ausgebildet ist. In der Saison werden vom 1. April bis zum 1. November täglich um 11 Uhr die Wölfe gefüttert.

kinder-ziegen, Kuntz-Verlag, GleishorbachMit den über das Jahr verteilten Aktionstagen bietet der Wildpark ein weiteres attraktives Angebot. So gibt es beispielsweise eine Osteraktion, ein Wildparkfest, einen Bauernmarkt und den Wildadvent. Erweitert wird dieses Angebot durch Kinder-Geburtstagsprogramme und spezielle Führungen für Schulkassen durch die Wildparkschule.

Der Wildpark ist täglich ab 9:00 Uhr geöffnet (vom 16. November bis 14. März ab 10:00 Uhr).

 

Nähere Informationen zu allen Wildpark-Aktionen erhalten Sie unter:
Wild- und Wanderpark Südliche Weinstrasse GmbH
76857 Silz
Tel. 06346 / 55 88
Fax: 06346/ 98 94 03
Internet: www.wildpark-silz.de
email: info@wildpark-silz.de

Weiterlesen

Abenteuerpark Kandel

ELH6116Seit der Eröffnung im Jahr 2006 kletterten bereits mehr als 400.000 Gäste durch die insgesamt 24 spannenden Hochseilparcours. Auf einer Fläche von 7 Hektar wurden im Kandeler Bienwald über 200 Bäume mit etwa 17.000 Meter Stahlseil verbunden.

Von den zahlreichen Einsteigerparcours über die 250-Meter Riesenrutsche bis hin zu den Profi-Parcours – hier findet jeder seine Herausforderung, dies natürlich bei höchster Sicherheit.

Der Kletterpark beinhaltet auch eine freundliche Waldgastronomie mit großer Sonnenterrasse, und bietet die Möglichkeit Firmenevents und Kindergeburtstage  durchzuführen.

Hier geht es zur Homepage des Abenteuerparks Kandel.

Öffnungszeiten 2015

 

30.03. – 13.09.
10:00 – 19:00 Uhr
Montag Ruhetag, außer in den Ferien von BaWü & RLP,
sowie an Feiertagen & Brückentagen und nach vorheriger Anmeldung.
Es wir empfohlen spätestens um 15 Uhr vor Ort zu sein, um die volle Kletterzeit im Standardpaket nutzen zu können!

 

14.09. – 24.10.
10:00 – 18:00 Uhr
Montag Ruhetag, außer in den Ferien von BaWü & RLP,
sowie an Feiertagen & Brückentagen und nach vorheriger Anmeldung.

 

25.10. – 08.11.
10:00 – 17:00 Uhr
Montag Ruhetag, außer in den Ferien von BaWü & RLP,
sowie an Feiertagen & Brückentagen und nach vorheriger Anmeldung.
Die Preisliste und Veranstaltungspakete finden sie hier.

 

 Eine Übersicht über Preise und Besucherkatagorien finden sie hier.

 

Veranstaltungen im Abenteuerpark Kandel

Weiterlesen

Holiday Park Hassloch

Der Holiday Park im pfälzischen Haßloch ist ein etwas kleinerer Park, dessen Attraktionen jedoch alle für Aufsehen sorgen. Grund sind die zahlreichen Europa- und Deutschlandpremieren, die der Park regelmäßig mit seinen Neuheiten feierte. Dies begann schon mit der ersten Einschienenbahn „Tour des Fleurs“ im Jahr 1973. Die erste große Premiere war jedoch Deutschlands erste Achterbahn mit Überschlag, der Superwirbel (1979). Diese Liste ließe sich noch weiter fortsetzen mit dem Donnerfluss, Deutschlands erstem Rapid River (1983), dem ersten Free Fall in Europa (1997) bis hin zur Neuheit 2014: Sky Scream. Eine Europapremiere mit einzigartigem Layout!
(quelle: http://www.freizeitpark-welt.de)

Alle Attraktionen hier aufzuführen würde jetzt zu weit führen, deshalb beschränken wir uns nur auf die diesjährigen Events die der Park veranstaltet. Wer möchte, gelngt hier zu der Webseite des Parks.

 

Events 2015

Events

Noch mehr Events, ein noch vielfältigeres Angebot und das für alle Zielgruppen – von der Familie bis zum Teenager – das war das Ziel des Holiday Parks für 2015. Der prall gefüllte Eventkalender der aktuellen Saison macht deutlich, dass der große Freizeitpark in der Pfalz dieses Ziel erreicht hat. Denn auf dem Programm stehen nicht nur viele neue Events und Partys, auch bestehende Highlights wie die Summernights, die Saison für Saison echte Besuchermagnete sind, wurden erweitert und erhielten ein völlig neues Konzept.

 

Majas sonnenschönes Frühlingsfest

Eine kunterbunte Party mit der berühmtesten Biene der Welt (täglich, 4.-7. Juni)

Wenn Biene Maja und ihre Freunde Frühling feiern, ist Riesenspaß für die ganze Familie garantiert. Speziell an diesen Eventtagen verwandelt sich der Themenbereich „Majaland“ in eine große Partymeile, die die Serienwelt der Biene Maja lebendig werden lässt. Auf dem Programm stehen kreatives Street-Entertainment, Tanz und Show und eine blumenbunte Dekoration.

 

Crazy Summernights

Das legendäre Sommerfestival begeistert mit einem brandneuen Programm

Ein brillantes Feuerwerk, extralange Öffnungszeiten und ein spannendes Event-Programm sind die Zutaten, die die Summernights bereits seit Jahren zu einem Höhepunkt im Eventkalender des Holiday Parks machen. Grund genug, die erfolgreiche Reihe 2015 ganz neu zu erfinden. In diesem Jahr gehen unter dem Titel „Crazy Summernights“ gleich drei verschiedene Programme an den Start:

NEU: Summer Xmas

Weihnachten mal anders: exotisch, fröhlich und sommerlich! (täglich, 10.- 23. August)

Ein Weihnachtsbaum bei 30°C? Santa unter Palmen? Warum eigentlich nicht, dachte sich der Holiday Park und entführt seine Gäste in diesem Jahr auf die Südhalbkugel, wo Weihnachten bei heißen Temperaturen für eine feurige Festtagsstimmung sorgt. Inmitten von Weihnachtsbäumen, Schnee und winterlicher Deko sorgt Santa höchstpersönlich mit seinen Santa Girls für fröhliches Entertainment. Highlight des Extra-Showprogramms ist neben echten Weihnachtselfen und zum Leben erweckte Spielzeugsoldaten eine farbenfrohe Weihnachtsparade. Fantasievolle Motivwagen und mehr als 30 zauberhafte Kostüme machen die Parade zu einem weihnachtlichen Hingucker.

An ausgewählten Terminen (14./15. sowie 21./22. August) können sich die Gäste zusätzlich auf Öffnungszeiten und Fahrattraktionen bis 22.30 Uhr freuen, und eine Live-Band mit Weihnachtsliedern im Tropical Sound sowie ein großes Abschlussfeuerwerk

erleben.

NEU: G!psy K!ngs Summernights

Spanisches Flair und heiße Rhythmen (1. und 29. August)

Wer kennt sie nicht, die feurige Gipsy Musik, die mitreißend und wie keine andere Musik die spanische Seele verkörpert! Die „G!psy K!ngs Summernights“ verzaubern ihre Gäste mit einem echten Star der Gipsy Musik, Rafael de Alcalá, der selbst mit den Vätern der legendären Gipsy Kings auf eine Bühne stand. Gemeinsam mit seiner Band und Tänzern heizt der bekannte Gitarrist den Gästen des Holiday Parks kräftig ein. Extralange Öffnungszeiten bis 22.30 Uhr, ein umfangreiches Programm rund um den Flamenco und ein brillantes Feuerwerk machen die langen Sommernächte zu einem einzigartigen Erlebnis.

Carneval Brazil

Der Holiday Park holt den Zuckerhut nach Deutschland! (8. August & 5. September)

Mit den „Carneval Brazil Summernights“ hält das Feuer Südamerikas Einzug in den Holiday Park: Eine magische Parkatmosphäre, mitreißende brasilianische Shows und verlängerte Öffnungszeiten bis 22.30 Uhr lassen den Karneval von Rio mitten in der Pfalz lebendig werden. Ein temperamentvoller Mix aus Samba-Show, Limbo-Dance, Capoeira, coolen Drinks und exotischen Rhythmen sowie einem gigantischen Feuerwerk verspricht heiße Nächte im Holiday Park.

 

Wikingerfest

Die Wikinger sind los! (12. & 13. September)

Wickie und die Starken Männer haben den Holiday Park nicht nur mit einem farbenfrohen Wikingerdorf und einer eigenen Wasserattraktion – „Wickie Splash“ – erobert, sondern laden im Herbst zum bärenstarken Wikingerfest ein! Und wie es sich für echte Wikinger gehört, feiern die harten Kerle mit Wikingerkämpfen, Musik und spannenden Wikingershows. Das Highlight: Wickie und Halvar sind höchstpersönlich vor Ort und tragen die original Kostüme aus dem gleichnamigen Musical.

 

Rocking Halloween

Gruselspaß für Familien und Horror pur für Hartgesottene (10., 17., 23., 30. und 31. Oktober und 1. November)

Zu „Rocking Halloween“ verwandelt sich der Holiday Park in einen schaurig-schönen Hexenkessel. Neu in der Saison 2015: Das noch vielfältigere Programm begeistert Familien mit Kindern genauso wie Fans des „Heavy Halloween“. Denn bis 17 Uhr begeistert das Event mit fröhlichen Gespenstern, farbenfrohem Street-Entertainment und abertausenden Kürbissen. Am Abend bis 21 Uhr hallen jedoch furchterregende Schreie durch die Nacht: In den beiden Scare Zones „Zombie Factory“ und „Virus Attack“, freigegeben ab 16 Jahren, treiben Live-Erschrecker ihr Unwesen, so dass sich selbst hartgesottenen Gruselfans die Nackenhaare aufstellen… Am 17, 24. und 31. Oktober sorgen Live-Bands für die richtige Partystimmung – mit Attraktionen und Scare Zones bis 23 Uhr und Konzert bis Mitternacht! Abrocken mit „A Tribute to AC/DC“ und „A Tribute to Rammstein“ ist am 17. und 31. angesagt, am 24. kommen tanzwütige Hexen und Geister mit einer spektakulären Live-Show aus den 80ern auf ihre Kosten…
(quelle: http://www.plopsa.be/holiday-park/de/presse)

 

Weiterlesen

Einweihung der Nonnensusel – Wanderwege

Flyer Wanderweg_2015_Seite_1b

Die beiden Nonnensusel-Wanderwege in und um Pleisweiler-Oberhofen werden nach ihrer Fertigstellung feierlich eröffnet. Ab 10 Uhr erwartet Sie die Ortsgemeinde bei einem festlichen Tagesprogramm rund ums Wandern und den Wein auf den Wanderwegen und am WeinSteinKreisel.

Herzlich willkommen !

Nonnensusel_Logo_Ornament

 

Flyer Wanderweg_2015_Seite_2

  • Die Waldbrummer bieten um 10 Uhr geführte, informative
    Wanderungen auf dem Kleinen und dem Großen Nonnensuselweg
    an. Die kleine Tour startet um 14 Uhr ein weiteres Mal.
    Treff- und Startpunkt ist jeweils am WeinSteinKreisel. Die
    Waldbrummer erwarten Sie auch am Plätzel beim Tennisplatz.
  • Beide Kirchen werden am Sonntag geöffnet sein.
  • Die IG Nonnensusel wird am Schnittpunkt beider Wege imNonnenbusch ihren neuen Nonnensuselwein 2014 inmitten seiner Anbaufläche in traumhafter Lage präsentieren. Das machtLust auf mehr: Am Ziel der Wanderung, am WeinSteinKreisel erwarten Sie neben dem legendären Nonnesuselwein auch eine
  • Auswahl an Weinen der örtlichen Winzer. 
  • Der Heimat- und Kulturverein sorgt für das leibliche Wohl. 
  • Die Big Band de Luxe spielt ab 14 Uhr unter der Leitung von Peter Kusenbach.
  • Eine Kinder-Hüpfburg wird von den Stadtwerken Bad Bergzabern zur Verfügung gestellt, so dass einem längeren Verweilen nichts im Wege steht. 
  • Bei schlechtem Wetter findet Start und Abschluss in der Nonnensuselhalle statt (Für das Wandern selbst ist das Wetter nach Auskunft der Waldbrummer unerheblich). Die Streckenführung, Länge und Beschreibung der Wege entnehmen Sie bitte der Wanderkarte oder www.pleisweiler-oberhofen.de 
  • Wir freuen uns auf Ihr Kommen, ob als Wanderer oder Gast beim Wein Stein Kreisel als Geste der Anerkennung und Wertschätzung aller ehrenamtlich Aktiven, die sowohl die Wege als auch die Eröffnungsveranstaltung  ermöglicht haben.

 

Logo_WeinSteigKreisel

 

Hier gibt es den Flyer zum Fest als download

Weiterlesen

Mein Lieblingsplätzel – Nonnenbusch

Evi Ullrich-Friedrich aus Pleisweiler-Oberhofen ist leidenschaftliche Winzerin und Pfälzerin. Mit ihr besuchen wir den Nonnenbusch im Naturschutzgebiet Wolfsteig. Die Winzermeisterin schildert, was ihr an dieser Landschaft so wichtig ist und warum der Nonnenbusch so gut zu ihrem Hobby passt.

 

 

Musik : Sonata No. 13 In C Major: Andantino (Paganini) von Frédéric Zigante ( • • )

( quelle: youtube )

Weiterlesen

Kleiner Nonnensuselweg


Weinsteigkreisel – Hirtenbach – Wasserschloß – Wappenschmiede – Naturschutzgebiet – Wolfsteig – Schutzhütte Zimmerberg Weinsteigkreisel


Nonnensusel_Logo_150pxDer Weg ist durchgehend kinderwagentauglich und führt anfangs vorbei an historischen Gebäuden des Ortes. Eine schöne Waldstrecke steigt leicht bergan zur Weinbewachsenen Hochebene des Natuschutzgebietes Wolfsteig. Unmittelbar nach dem Kastanienwald des Zimmerberges belohnt uns die schöne Aussicht über die Rheinebene.

Mit den beiden Kirchen, dem Wasserschloß und der historischen Wappenschmiede, gibt der kleine Rundweg einen Einblick in die Geschichte des Dorfes.

Entlang an einem kleinen Bachlauf, alten Trockenmauern, und etlichen Sitz- und Aussichtspunkten gestaltet sich der Weg abwechslungsreich und interessant. Zusätzlich erklären Hinweistafeln die Besonderheiten der örtlichen Geologie und der Gesteine.

Länge : ~ 6,1 km
Dauer : ca. 1:35 h
Anstieg: 172 m
Abstieg : 172 m
Höchster Punkt : 304 m
Niedrigster Punkt : 182 m

Weiterlesen

Großer Nonnensuselweg


Weinsteigkreisel – Hirtenbach – Wasserschloß – Wappenschmiede – Marien Linde – Sauhäuseltal – Wolfsteig – Schutzhütte Zimmerberg Weinsteigkreisel


wandersusel_rotVorbei an historischen Gebäuden im Ort führt der Weg nach der Wappenschmiede in einen abwechslungsreichen Mischwald. Ein leichter Anstieg, z.T. durch lichte Kiefernwälder, führt nach etwa 2/3 des Weges auf die weinbewachsene Hochebene des Naturschutzgebietes Wolfssteig. Unmittelbar nach dem Kastanienwald des Zimmerbergs überrascht uns die schöne Aussicht über die Rheinebene.

Der Beginn des Weges gibt mit den beiden Kirchen, dem Wasserschloß und der historischen Wappenschmiede, Einblick in die Geschichte des Dorfes. Der durch Wald und Weinberge führende Rundweg hebt die interessante Lage des Ortes zwischen der Rheinebene und dem Pfälzer Wald hervor.

Hinweistafeln an markanten Stellen erklären die Besonderheiten der lokalen Geologie und der Gesteine.

Länge : ~ 10,4 km
Dauer : ca. 2 h
Anstieg: 330 m
Abstieg : 330 m
Höchster Punkt : 335 m
Niedrigster Punkt : 182 m

Weiterlesen

Panoramaweg


Weinsteigkreisel – Zimmerberg – Wasserschloß – Apfelshöhe – Hirtenbach – Oberhofen Weinsteigkreisel


logo_AussichtBei diesem Rundgang handelt es sich nicht um einen offiziellen, in die Wanderkarte der Region aufgenommenen Wanderweg. Dennoch lohnt es sich diese schöne, leichte und fast durchweg asphaltierte Tour zu erwandern. Auf dem Weg bieten sich viele schöne Blicke auf unser Dorf. Als beste Tageszeit, bietet sich der späte Nachmittag an, wenn die Sonne hinter den Bergen versinkt und die Landschaft in ein goldenes Licht hüllt. Natürlich kann man den Tag dann, in einer unserer auf dem Weg liegenden Weinstuben ausklingen lassen.

Länge : ~ 4,9 km
Dauer : ca. 50 min.
Anstieg: 110m
Abstieg : 110m
Höchster Punkt : 239 m
Niedrigster Punkt : 172 m

Weiterlesen

Maxx Ticket – Anhörung vor dem Kreisrechtsausschuss

Der Kreisrechtsausschuss hatte für heute alle Eltern der durch die Streichung des MAXX-Ticktes betroffenen Kinder, zur Anhörung in die Kreisverwaltung geladen. Thema der Anhörung waren die Einsprüche die von der Elternschaft gegen die Streichung des Beförderungsgeldes eingereicht wurden. Auch wenn die Streichung der derzeit gültigen Gesetzeslage folgt (4 km Regelung, kein gefährlicher Schulweg ) hatte die Umsetzung bei den Eltern der Pleisweilerer Kinder für sehr viel Unverständnis gesorgt. Denn gerade im Punkt „sicherer Schulweg“ sind sich alle Eltern einig, dass diese Voraussetzung nicht erfüllt ist. Man denke hier nur an den Abschnitt Ortsausgang Pleisweiler – Ortseingang Bad Bergzabern, welcher nicht beleuchtet ist und in der Winterzeit auch nicht geräumt wird.

Die Diskussion im Kreisrechtsausschuss verlief sachlich und die Elternschaft konnte ihre Einwände und Bedenken zu diesem Sachverhalt abgeben. Alle Einwände wurden von Kreisrechtsausschuss aufgenommen. Der Kreisrechtsausschuss gab bekannt, dass jeder Einspruch individuell betrachtet, und jeder Partei der kürzeste Schulweg (Google Maps) zugesendet wird.

Die Prüfung der Einwände wird nun durch den Kreisrechtsausschuss vorgenommen und im Zeitraum von ca. 3 Monaten den Einspruchsparteien bekannt gegeben.

Weiterlesen

Maxx Ticket – Eltern Initiative

Nachdem jetzt der Termin für die Verhandlung des Kreisrechtsausschusses über unsere Widersprüche endlich anberaumt wurde, möchte sich die Initiative mit den Schülern auf den Weg zur Schule nach Bad Bergzabern machen, um die den jahreszeitlichen Begebenheiten, Verkehrsbedingten Situationen und zeitlichen Abläufe des aus der Sicht der Eltern besonders gefährlichen Schulweges zu dokumentieren.
Dies ist keine Demonstration wie im vergangenen Jahr, sondern wird von allen Schülern und Eltern in Eigenverantwortung durchgeführt. Keine Plakate und Hupen mitführen!
Diese Dokumentation wird aber beim Kreisrechtsausschuss für jeden einzelnen Betroffenen für seine Individuelle Argumentaton hilfreich sein (Soweit es für diesen Überhaupt relevant ist);  auf jeden Fall aber beim Verwaltungsgericht dann als Beweis für die Ungleichbehandlung innerhalb des Kreises dienlich sein (unabhängig von der besonderen Gefährlichkeit).
Da in den Begründungen des Kreises an die Eltern (nach jetzigem Kenntnisstand haben alle Eltern die gleiche Antwort bekommen) in keinem Fall die persönlichen Gründe und die Unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt wurden, sollten diese dem Kreisrechtsausschuss und Verwaltungsgericht dargelegt werden.
Treffpunkt für den Gang zur Schule ist bei der Metzgerei Bernhardt am Donnerstag 05.02.  um 7Uhr.

Versammlung vor Kreisrechtsausschuss-Sitzung
Die Initiative trifft sich am Freitag  20.Feb um 17 Uhr im Rathaus zur Besprechung der Vorgehensweise und Austausch von
Informationen, für die Verhandlung des Kreisrechtsausschusses am 16.03.2015. Bitte Ladungen und Bescheide mitbringen.
Gruschinski

 

Weiterlesen

Geocaches der näheren Umgebung


Diese Seite ist all jenen gewidmet, die mit ihrem Urlaub auch die Suche nach Neuem, nach wenig bzw. unbekannten Plätzen oder auch der Herausforderung verbinden.


Über Geocaching lässt sich natürlich vieles schreiben. Von vielen, welche es noch nicht praktiziert haben, wird es oft belächelt und als kindliche Schatzsuche abgetan. Diejenigen jedoch, die in ihrer Freizeit Felswände und Industrieschornsteine erklimmen, sich durch Höhlensysteme zwängen, von Brücken abseilen, knifflige Rätsel lösen oder auch nur beim Wandern durch die Landschaft, auf der Suche nach Geocaches sind, ist es weit mehr als nur eine Schatzsuche.


Egal was auch den einzelnen bewegt, ist es doch der Spaß am Unterwegssein, am Draußensein, dem Spaß an der Suche und der Knobelei, und dem Erfahren der Landschaften, das alle verbindet.
Aus diesem Grund, wollen wir für „Cacheinteressierte“ Urlaubsgäste, die Perspektive auf unsere wunderschöne Region richten.
Im näheren Umfeld findet sich von Geschichträchtigen und sportlichen Wandercaches, kiffligen Rätseln und Klettercaches so ziemlich alles was das Cacherherz begehrt. Eine selektive Auswahl unserer Highlights führen wir nach der Karte auf.

 

Weiterlesen

Vogelhaustrail


Tennisplatz – Standort Schiessanlage (außer Betrieb) – Hirtenbach – Tennisplatz


official_geocacheDiese Geocacherunde führt zu einem großen Teil entlang des Nonnensusel Wanderweges.

Auf diesem Weg sind 13 Vogelhausatrappen versteckt, die mittels eines versteckten und herauszufindenden Öffnungsmechanismus geöffnet werden können. Erst dann ist euch der Eintrag ins Logbuch sicher.

Länge : ~ 4,5 km
Dauer : ca. 3 h
Anstieg: 118 m
Abstieg : 118 m
Höchster Punkt : 379 m
Niedrigster Punkt : 276 m
Start-/Endpunkt : Parkplatz am Tennisverein Pleisweiler-Oberhofen.
Anzahl der Stationen : 13

Für alle Besucher mit Geocaching Account, hier die Detail-Liste aller Vogelhäuser.

Viel Spaß beim suchen und öffen 😉

Weiterlesen

Westwall – Wanderweg

westwall_001Mit dieser Cacheserie möchten wir Euch den Besuch, des historisch interessanten,
Westwall-Wanderweges der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern schmackhaft machen.
Der Teilabschnitt des Weges bei Oberotterbach wurde im Sommer 2008 eröffnet.
Dort gibt es an 18 Stationen auf Bildtafeln Informationen zur Bedeutung der Bunker
und Verteidigungsanlagen in der Zeit des zweiten Weltkrieges.
Ebenso wird die ökologische Bedeutung der Bunkerreste, als Rückzuggebiete und Lebensraum,
fuer die Tierwelt erläutert.

Bei aller Freude am Geocachen und dem Wandern, war uns aber beim Verstecken der Dosen auch bewusst,
dass in diesem Gebiet des Otterbachabschnittes über 150 Menschen ihr Leben verloren haben.

Die Wegstrecke beträgt rund 10 km und ist nicht immer eine reine Rundwanderung.
Die Wegführung erfolg meist auf dem Westwall-Wanderweg.
Manche Wegstationen sind durch kurze Stichwege zu erreichen. (Die Abstecher lohnen sich aber)
Es ist aber auch möglich die gesamte Cachserie auf bis zu 3 Einzel-Rundwanderungen aufzuteilen.
Entsprechende Wald-Parkplätze sind

Bild2P1 : Tannenteichel (N49 04.520 E7 57.763 Start der grossen Runde)
P2 : Hohenberg    (N49 04.704 E7 56.906)
P3 : Böllenborn 3 Eichen  (N49 05.256 E7 55.552)

In den Micros befinden sich Hinweise auf den Bonus-Cache.
Die Hinweise sind mehrfach vorhanden, so dass der Bonus auch zu finden ist,
wenn ein oder mehrere Caches der Runde nicht gefunden werden oder gesucht werden wollen.
Damit das wandern, schauen im Vordergrund steht, sind die meisten Caches mit Hint und Spoilerbild versehen.
Bei keinem Cache der Runde muss ein Bunker/Bauwerk betreten werden !!!

 

Die komplette Liste aller Stationen findet ihr hier.


Nähere Infos zum Otterbachabschnitt und dem Westwall-Wanderweg, sowie eine Karte mit den Parkplätzen
sind unter www.otterbachabschnitt.de  zu finden.

 

Weiterlesen

Gemeinderat Pleisweiler-Oberhofen

Weiterlesen

Das Klettergebiet Südpfalz

Der Pfälzer Wasgau, im südlichen Teil des Pfälzer Waldes, ist eine der eindrucksvollsten Buntsandstein-Landschaften Deutschlands. Etwa 80 freistehende Türme und mehr als 140 Felsmassive geben dieser Landschaft ihr charakteristisches Bild. Das Gebiet, welches der Pfälzer Wasgau dabei umfasst, erstreckt sich in etwa auf einer Dreiecksfläche zwischen den Städten Annweiler, Weißenburg (Elsaß) und Pirmasens. Der Wasgau an sich, setzt sich jedoch bis ins benachbarte Elsaß und nach Lothringen hinein fort, wobei auch dort weitere Buntsandsteinfelsen anzutreffen sind.

Bis über 60 Meter hoch, mit teilweise mächtigen Wänden und Türmen, stehen diese Buntsandsteinfelsen, als Wahrzeichen des Pfälzer Wasgau, auf den Gipfeln der dicht bewaldeten Berge und Hügel.

Geschichte :

Das Klettern in unserer Region kann mittlerweile auf eine über hundertjährige Tradition zurückblicken. Bereits 1860 wurde der mächtigste der Südpfälzer Felsen, der Asselstein (Höhe ca. 60 Meter!) mit Hilfe von angelegten Baumstämmen und Leitern über seine Westwand bestiegen. Später installierte man sogar ein festes Drahtseil, und damit einen der ersten Klettersteige Deutschlands.

Blick vom Heidenpfeiler

Das sportliche Klettern begann jedoch erst 1903, mit der hilfsmittelfreien Erkletterung des Rödelsteins. Diese Nachricht machte schnell die Runde unter den damals wenigen, die sich für die noch unbestiegenen Sandsteintürme des Wasgau interessierten. 1904 setze dann ein regelrechter Boom von Erstbesteigungen ein.

Im Zuge der Zeit entwickelte und veränderte sich dann das Klettern in der Region. Wo für die „Alten“ noch der Gipfel das Ziel war, entstand eine Generation von Kletterern, die ihr Augenmerk auf die Route zum Gipfel , und damit auch zum ersten Mal auf die Schwierigkeit der Kletterei legten. Auch wenn zu dieser Zeit das Klettern mit Hilfsmitteln wie z.B. Trittschlingen, dem Stand der Zeit entsprach, war die Ausrüstung der damaligen Kletterer, verglichen mit der heutigen, doch eher archaisch. Es nötigt uns sogar heute noch, eine riesige Menge Respekt ab, Angesichts der Leistungen die damals vollbracht wurden.

Ende der 1970’er Jahre etablierte sich, beeinflusst von Entwicklungen aus Gebieten wie z.B der Sächsischen Schweiz oder des Yosemity Valley, auch in unserer Region das Freiklettern. Eine Entwicklung die mit der althergebrachten Kletterweise brach, und völlig neue Impulse setzte. Anders als bei der traditionellen technischen Kletterei dienten Seil, Klemmkeile und Seilschlingen nicht mehr zur Fortbewegung am Fels, sondern nur noch zur Absicherung. Ziel war nun, eine Kletterroute ohne Sturz und ohne Hilfsmittel zu klettern. Eine Entwicklung deren Anfangsphase, durch das Aufeinandertreffen zweier sportlicher Sichtweisen geprägt wurde, und als „Pfälzer Hakenkrieg“ leider etwas unrühmlich, Einzug in die pfälzische Klettergeschichte hielt.

Charakter der Kletterei :

Bedingt durch die Vielzahl unterschiedlicher Felsstrukturen ist die Kletterei im Buntsandstein extrem vielseitig und abwechslungsreich. Ein breites Spektrum unterschiedlicher Kletterei wie Risse, Kamine, Reibungsplatten oder Kieseleinlagerungen bietet sich hier dem erfahrenen Kletterer. Allerdings ist eine ausgefeilte und vielseitige Kletter- und Sicherungstechnik absolut notwendig.

Bedingt dadurch, dass unser Klettergebiet schon auf eine lange Tradition zurückblicken kann, wird in den leichteren Klettertouren oftmals eine hohe Anforderung an die moralische Stärke des Vorsteigers gestellt. Das heißt, diese Touren sind in der Regel, wie zur Zeit der Erstbegeher, komplett selbst abzusichern. In den schwierigeren Touren wird es etwas besser, nichtsdestotrotz ist der sichere Umgang mit Keilen und Friends usw. oft erforderlich. Manchmal liegen auch große runout’s zwischen den einzelnen Sicherungspunkten. Aus diesem Grund ist die Südpfalz auch nur sehr bedingt als Gebiet für Anfänger geeignet.

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Kletterei im Pfälzer Sandstein oft Bouldercharakter aufweist, d.h. mehrere zusammenhängende schwierige Züge sind hintereinander zu bewältigen, davor und danach kann wieder relativ leichteres Gelände liegen. Oftmals ist die Bewältigung der Schlüsselstelle auch Größenabhängig (komme mir selbst mit 1,80 m manchmal wie ein Zwerg vor! ).

Bewertung der Routen :

Die Bewertung der Klettertouren richtet sich nach der oben offenen UIAA Skala, dabei reichen die Schwierigkeiten in unserer Region vom I. Bis zum XI. Grad. Alle Touren sind sowohl mit in einer technischen A-, als auch einer Freikletterbewertung bewertet.

Des Weiteren gibt es noch eine E-Bewertung, die die Ernsthaftigkeit, Exponiertheit und Absicherbarkeit einer Tour charakterisiert. Diese Bewertung geht von

  • E0 – relativ gut abzusichern
  • E1 – psychisch anspruchsvoll, Möglichkeit weiter Stürze besteht, relativ gute Sicherungsmöglichkeiten
  • E2 – psychisch sehr anspruchsvoll, hohes Verletzungsrisiko, „eckige Flugkurse“, „schlechte Landepisten“, schlechte Sicherungsmöglichkeiten.
Zugang zur Kletterregion

Die Lage von Pleisweiler-Oberhofen am Rande des Wasgau bietet sich für Klettertrips in das Pfälzer Felsenland perfekt an. Sowohl der südliche, mittlere als auch der nördliche Bereich sind über die Hauptverkehrsrouten bequem und schnell zu erreichen.

Empfehlungen

Lauterschwaner Rappenfels
Quasi unser Hausfels. Zahlreiche gut abgesicherte, bzw. gut abzusichernde Touren in den unteren und mittleren Schwierigkeitsgraden. An einigen Stellen auch Toprope möglich.

Steiner Nadel, Engelmannsfels
Sehr schöne Normalwege, gut abzusichern. Toprope möglich. Am Engelmannsfels adrenalinhaltige Abseilstelle.

Luger Gebiet
Luger Friedrich, Geiersteine, Höllenfelsen, Kisselbachwand, Weiherwände,… alles was das Kletterherz begehrt!

Hauensteiner Gebiet
Hülsenfelsen, Nedingfelsen, Burghaldefels, Backelstein, Stephanstürme, …alles, von ganz leicht bis extrem schwer!

Annweiler Gebiet
Trifels, Jungturm, Münzfels, Anebos, Asselstein, …auch wieder alles, von ganz leicht bis ganz schwer, für mich jedoch das schönste Gebiet.

 

Weitere Informationen

…über unsere Kletterregion gibt es auf der Homepage der Pfälzer Kletterer.

Sehr Wichtig !!!    …die aktuelle Felssperrliste beachten. Der Schutz von Wanderfalken und Uhu’s wird von uns allen sehr ernst genommen.

 

Klettern in der Halle

Sollte es doch mal schlecht Wetter sein, bzw. für alle die, die es doch etwas gemütlicher und sicherer angehen lassen wollen, gibt es natürlich auch die Möglichkeit erste Klettererfahrungen in einer Kletterhalle zu sammeln.

Hier bietet sich die Landauer Kletterhalle Fitz Rocks  an
oder wer den Weg in das ca. 35 km entfernte Karlsruhe nicht scheut, die Kletterhalle the Rock.

 

Tip

Natürlich kann man zu jeder Jahreszeit klettern gehen, aber  am schönsten (für mich jedenfalls) ist doch die Jahreszeit September / Oktober. Dann kann man den Klettertag auf einem der vielen Weinfeste der Region, oder in einer der Weinstuben unseres Dorfes, mit einem Flammkuchen und einem guten „Schoppen“ neuen Weines, ausklingen lassen.

 

Literatur
Kletterführer

klettern006Für mich bisher unübertroffen
Der Südpfalz Kletterführer von Udo Daigger und Hans Jürgen Cron
ISBN: 3-00-0515457-4

 

 

 

kf_002Natürlich gibt es auch neuere, sehr gute Literatur
Kletterführer Pfalz: Klettern im Buntsandstein des Pfälzer Felsenlands
ISBN-10: 395611003X
ISBN-13: 978-3956110030

 

 

klettern007Weiterhin lesenswert, die Bücher von Reinhard Karl, eines Kletterers aus unserer Region, und dem ersten Deutschen auf dem Gipfel des Mount Everest. Durch seine Besuche in der Sächsischen Schweiz und in Yosemity wurde er Vorreiter des Freikletterns im westlichen Europa. Zusammen mit Helmut Kiene eröffnete er 1977 die erste alpine Kletterroute im VII. Schwierigkeitsgrad, die Fleischbank-Pumprisse im Wilden Kaiser. Leider verstarb er 1982, durch eine Eislawine am Cho Oyu (Himalaya).
Zeit zum Atmen
ISBN-10: 376341116X
ISBN-13: 978-3763411160

 

noch etwas zum Abschluß

mit Freiklettern, Sportklettern oder auch freeclimbing bezeichnet man das klettern nur mit Hilfe von Griffen und Tritten die der Fels bietet, ohne technische Hilfsmittel zu Fortbewegung zu benutzen. Seil, Klemmkeile, Friend’s etc. dürfen benutzt werden, dienen jedoch lediglich zur Absicherung des eigenen Lebens.
Klettern ohne all diese Absicherungen bezeichnet man als free solo climbing.

 

Sollten noch Fragen zum Thema Klettern in unserer Region bestehen,
wendet euch gerne an mich.

Viele Grüße, und bis dann

Erik

 

Weiterlesen

Ferienwohnung Viabella

Ina Jungbluth-Bullinger
Am Schloßberg 12
76889 Pleisweiler-Oberhofen
Tel. 06343 / 989964

email : familie.bullinger@t-online.de
website : http://www.viabella-pfalz.de

In unserer 2012 fertiggestellten Ferienwohnung – auf großzügigen, lichtdurchfluteten 68 Quadratmetern, mit modernem Interieur – würden wir Sie gerne als unsere Urlaubsgäste begrüßen.

Durch die Lage unseres Hauses sind unsere Weinstuben und Gaststätten im Ort bequem zu Fuß erreichbar.

Die Wohnung ist durch einen eigenen Eingang ebenerdig begehbar. Der Pkw-Stellplatz liegt direkt davor. Eine Terrasse mit Sitzmöbeln lädt zu einem Frühstück im Freien ein. Brötchen werden auf Wunsch von der im Ort ansäßigen Bäckerei gebracht.

Die Ferienwohnung verfügt über einen Wohnbereich mit Schlafcouch (140cm x 200cm) und Essplatz, WLAN, SAT-TV, CD/Radio, ein Schlafzimmer mit Doppelbett, Gäste-WC, DU mit WC (Fön), Garderobe im Eingangsbereich. Die Küche ist sehr gut ausgestattet mit Kühl-Gefrierkombi, Spülmaschine, Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschine, 4 er Cerankochfeld, Backofen und natürlich alles an Geschirr was zum Kochen und Essen benötigt wird.

Die Wohnung ist für 2 bis 4 Personen geeignet und ab 2 Übernachtungen buchbar. Nichtraucher-Wohnung, Haustiere nicht möglich.

Weiterlesen

Südpfalz Quartier 42

fewo_goetz_montzel_001Südpfalz Quartier 42  –  5 Sterne Ferienwohnung
Schlossstraße 42
76889 Pleisweiler – Oberhofen
Tel. +49 (0)171 9684155

email : info@suedpfalz-quartier-42.de
website : http://www.suedpfalz-quartier-42.de/

Im Haus, in dem die Eltern seit 1991 Ihre Auszeit am Wochenende genossen haben, ist ein Refugium mit Licht, Platz und Ruhe entstanden. In der Südpfalz nahe des Elsass am Waldrand im Weinbaugebiet liegt dieser Rückzugsort mit mehr als 90 m² Wohnfläche über den Dächern der Nachbarhäuser. Die Zeit, die Sie hier erleben bringt Genuss ohne Verzicht auf Komfort. Ihr Zuhause in der Südpfalz!

Der offene Wohn-/Essbereich mit vollwertiger Küchenzeile bietet Ihnen alles für einen genussvollen Aufenthalt mit Ausblick. Der zur Süd- und Westseite mit 15 qm großen Gauben geöffnete Raum integriert gleichzeitig den Kochbereich. Eine Eichenbaumscheibe fungiert als Theke und ermöglicht den Plausch beim Kochen. Hier vereinen sich Genuss, Ausblick und Entspannung.

Der separate Schlafbereich wird ergänzt mit zugehörigem Bad. Er ist mit einem italienischen Designbett in der Größe 180 x 200 cm. Die in Eiche gefertigten Möbel harmonieren mit dem Bodenbelag.

Das Badezimmer verfügt über eine Dusche mit 2 verschiedenen Brausen sowie eine Badewanne.

Der Aufenthalt im Südpfalz-Quartier-42 bietet alle Annehmlichkeiten, die ein Wohnen auf Zeit mit Freude ermöglicht. Wir halten dafür eine hochwertige, umfangreiche Ausstattung für Sie bereit.

Schauen Sie auf unserer Website vorbei. Wir würden uns freuen Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

 

Weiterlesen

Rebmeerbad Bad Berzabern

Hallenbad

Das Hallenbad lädt mit einer Licht durchfluteten und großzügig gestalteten Schwimmhalle, ausgedehnten Ruhe- und Liegezonen, einer großen Sonnenwiese sowie dem neuen Bistro im Nassbereich, zum Verweilen ein. Für den Vereins- und Schulschwimmsport wurde das große Schwimmbecken mit sechs Schwimmbahnen wettkampfgerecht ausgestattet.

Im Nichtschwimmerbecken erwarten Massagedüsen, eine luftdurchsprudelte Liegefläche sowie Nackenduscheinheiten die Gäste.

Der Eltern-Kind-Bereich verfügt über zwei Ebenen die über kleine Rutschen miteinander verbunden sind. Hier können sich die Kleinsten in einer Niedrigwasserzone, auf kleinen Wasserrutschen oder an der bunten Sprühschlange mit dem Element Wasser spielerisch vertraut machen und ausgelassen planschen.

Freibad

das Freibad  umfasst ein Schwimmerbecken mit fünf Bahnen zu je 25 m, sowie ein separates Sprungbecken mit einer Tiefe von
4 Metern und einem Drei-Meter- und einem Ein-Meterbrett.

Ein 400 m² großes Nichtschwimmerbecken mit einer 15 Meter langen Wellenrutsche runden das Schönwetterangebot ab.
Für die Kleinsten steht ein Planschbecken mit einer Elefantenrutsche zur Verfügung.

Auf der großen Liegewiese befinden sich ein Volleyballfeld, ein Bouleplatz, Tischtennisplatten, ein Spielplatz mit Sandkasten und Schaukeln sowie ein kleiner Bolzplatz.

Das Freibad öffnet Mitte Mai und schließt Mitte September.
Das Hallenbad öffnet sofort nach Schließung des Freibades und schließt mit Beginn der Freibadsaison.

Öffnungszeiten Hallenbad
Montag, Mittwoch, Freitag:
07.30 – 21.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
07.00 – 19.30 Uhr
Samstag:
09.00 – 16.00 Uhr
Sonntag u. Feiertage:
09.00 – 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Freibad
Montag bis Freitag:
08.00 – 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag:
09.00 – 20.00 Uhr
Feiertags:
09.00 – 20.00 Uhr

Die Kasse schließt eine Stunde vor Betriebsschluß.
Die Badezeit endet 30 Minuten vor Betriebsschluß.

Weiterlesen

Südpfalz Therme Bad Bergzabern

Eine großzügige angelegte Thermenlandschaft mit ihren innen und außen befindlichen Wasserflächen, Saunadachgarten, eine wirkungsvolle Totes-Meer-Salzgrotte, eine gefühlvolle Wellnesswelt, sowie ein professioneller Gesundheitsbereich und Ruheoasen für unterschiedliche Wünsche lassen Sie den Alltag vergessen.

Therme-Sauna
täglich 9 – 22 Uhr (Dienstags ganztägig Damensauna, außer an Feiertagen, nach Rosenmontag, Ostern, Pfingsten und den Weihnachtsferien)
Fr, Sa 9 – 23 Uhr
Bade-/Saunaende 15 Min. vor Schließung

Salzgrotte
täglich zur vollen Stunde um
10 Uhr     11 Uhr      12 Uhr     13 Uhr
15 Uhr     16 Uhr*    17 Uhr     18 Uhr
* Dieser Termin ist speziell für Eltern mit Kindern reserviert.

Wellness
täglich 10 – 20 Uhr – auch am Wochenende

Gesundheit
Di, Mi, Fr 9 – 17.30 Uhr, Mo, Do 9 – 20 Uhr

Weiterlesen

Felsland Badeparadies Dahn

Die Anlage befindet sich inmitten der grandiosen Landschaft des Biosphärenreservats Pfälzer Wald. Zahlreiche, gut temperierten Schwimm- und Badebecken, eine Riesenrutsche und viele Wasserattraktionen erwarten hier die großen und kleinen Gäste.
Des weiteren finden Sie hier eine große Saunalandschaft und einen Spa-Bereich.

Öffnungszeiten Badeparadies
Montag – Donnerstag
9:00 Uhr – 21:00 Uhr
Freitag
9:00 Uhr – 22:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage
9:00 Uhr – 20:00 Uhr

Kassenschluss Badeparadies:
Mo-Do 20:00 Uhr / Fr 21:00 Uhr / Sa, So und Feiertage 19:00 Uhr

Öffnungszeiten Sauna
Montag – nur Damensauna
11:00 Uhr – 22:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
10:00 Uhr – 22:00 Uhr
Donnerstag, Freitag, Samstag
10:00 Uhr – 23:00 Uhr
Sonntag, Feiertage
10:00 Uhr – 20:00 Uhr

Kassenschluss Sauna:
Mo-Mi 20:00 Uhr / Do-Sa 21:00 Uhr / So und Feiertage 19:00 Uhr

Badeparadies und Sauna sind am 24./25./26.12., am 31.12.2015 und am 01.01.2016 geschlossen.

Weiterlesen

Freibad Billigheim-Ingenheim

Das Freibad wurde im Jahr 1987 neu gebaut und verfügt über ein Schwimmerbecken, ein Erlebnis- und Freizeitbecken, einen Wasserbereich für Kleinkinder, sowie eine großzügige Liegewiese die zum Ausruhen und Entspannen einlädt.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
9.00 Uhr – 20.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen:
9.00 Uhr – 19.00 Uhr
In der Vor- und Nachsaison öffnet das Bad um 10 Uhr.

Weiterlesen

Freibad Annweiler

Das Freizeitbad der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels, ist ausgestattet mit einem 25 m Sportbecken, einem Freizeitbecken mit Wasserpilz, Rutschbahn, Wasserkanone und Massagedüsen, sowie einer großzügigen Liegefläche und einem Kiosk.

Des weiteren finden Sie hier ein Beachvolleyball – Spielfeld, eine Spielwiese, und einen Kletterturm mit Rutsche.

Öffnungszeiten
Montag (und nach Feiertagen)
11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Dienstag bis Freitag
8:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag
9:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Weiterlesen

Silzer See

Der Silzer See entstand 1982, durch Aufstauung des Klingbaches im Naherholungsgebiet Hohmühle. Die Länge des Sees beträgt ca. 300 m und an seiner breitesten Stelle ist er ca. 100 m breit. Um den See herum führt ein Baumlehrpfad, die breiten grasbewachsenen Uferstreifen im Norden und im Süden werden als Liegewiesen genutzt.

Badeverbote beachten !

Weiterlesen

Seehof

Dieser See liegt nahe der Ortschaft Erlenbach unterhalb der Burg Berwartstein. Der See ist durch Bachstau entstanden und wird seit 1950 als Bade- und Fischgewässer genutzt. Seine Ufer sind stellenweise dicht bewaldet. Der südliche Teil des Seehofes ist als öffentlicher Badeplatz mit flachem Sandstrand und großzügiger Liegewiese angelegt. Der nördliche Seeteil ist privates Gelände.

Das Gebiet um den See ist unter Naturschutz gestellt (Amphibienschutz).

Baden auf eigene Gefahr.

Weiterlesen

Interessengemeinschaft Nonnensusel

Nonnensusel_Logo_Ornament

 

Evi Ullrich-Friedrich
Schäfergasse 25
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343/2312
Fax: 06343/61566

 

In der Interessengemeinschaft Nonnensusel

haben sich Winzerinnen und Winzer aus Pleisweiler-Oberhofen  zusammengeschlossen, um jedes Jahr einen gemeinsamen Wein zu erzeugen. Dieser Wein soll Ausdruck unseres gemeinsamen Schaffens sein.

Zur Zeit der Nonnensusel, Mitte bis Ende des 19. Jh., war die Pflanzung verschiedener Rebsorten in einem Weinberg weit verbreitet. Der daraus erzeugte Wein wurde durch die verschiedenen Geschmacksbilder der einzelnen Reben bestimmt. Um diese Tradition zu pflegen, wird von unserer Interessengemeinschaft jedes Jahr ein Nonnensusel Wein nach dieser überlieferten traditionellen Art bereitet.

Erhältlich ist jedes Jahr ein Nonnensusel-Wein sowie ein Nonnensusel-Secco (Perlwein), der bei den beteiligten Winzern, als auch in der ortsansässigen Gastronomie in Pleisweiler-Oberhofen angeboten wird. Die Erlöse aus dem Verkauf der Weine sollen Projekten in Pleisweiler-Oberhofen zugute kommen.

Die beteiligten Weingüter sind:

Weingut Brendel,
Weingut Leonhard,
Weingut Ullrich,
Weingut Wilker

 

Weiterlesen

Kelterdricker e.V.

KelterdrickerCarneval – Verein
Kelterdricker e.V.
Pleisweiler-Oberhofen

Internet: http://www.Kelterdricker.de

 

Zur Geschichte unseres Vereines

974 trafen sich im „Schloßbergkeller“ jeden Sonntag einige Bürger zum Stammtisch.Dieser Stammtisch wurde zur Keimzelle des Carnevalvereins Pleisweiler-Oberhofen. Die Stammtischbrüder bildeten eine Interessengemeinschaft mit dem Ziel, das fasenachtliche Brauchtum im Dorf wieder aufleben zu lassen…

 

Veranstaltungen und Termine

[gcal id=“1952″]

 

Weiterlesen

Ristorante Wappenschmiede

Rest_Wapp_1000_001Ristorante Wappenschmiede
Wappenschmiedstraße 14
D-76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. +49(0)6343/1331
email: info@ristorante-wappenschmiede.de
Internet: http://www.ristorante-wappenschmiede.de

 

Willkommen im Ristorante – unsere Philosophie !

Rest_Wapp_1000_002Zu den vielfältigen Köstlichkeiten Apuliens gehören immer gute Weine und besonders  leckeres Brot. Mare e terra – Zutaten aus dem  Meer und vom Land – beherrschen die Küche  Apuliens. Die absoluten Protagonisten sind  Gemüse, Pasta aus Hartweizenmehl und natürlich das goldgrüne Olivenöl.

Die bekannteste  Pastasorte, die mit Apuliens Küche nahezu  gleichgesetzt wird, sind die orecchiette, kleine,  runde Nudeln, deren Form an Ohren erinnert (orecchiette = Öhrchen). Eine ebenso wichtige Rolle wie die Pasta spielt das Brot in Apulien.

Was uns antreibt ist der Anspruch die original apulische Küche und das Lebensgefühl unseren Gästen zu vermitteln.

Lernen Sie eine unverfälschte und kreative italienische Küche aus besten frischen Produkten kennen und tauchen Sie ein in eine kulinarische Reise in unsere Heimat.

 

Öffnungszeiten:
Mo-Sa.: 11:30 Uhr – 14:30 Uhr / 17:00 Uhr – 22:00 Uhr
So und Feiertags.: 11.30 Uhr – 22.00 Uhr
Dienstags Ruhetag

Ihre Familie Vaccarelli

 

Weiterlesen

Pfälzer Eis

bild_03
mobiler Eiswagen

 

Simone und Roland Gruschinski
Baumgartenstraße 1
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel.: 06343/92019
Fax: 06343/610149
Mobil: 0171/4461812

email: pfaelzer-eis@t-online.de

Pfälzer Eis…

…genießen Sie das besondere!

Unser Eis wird von uns selbst hergestellt, wobei wir auf eine sorgfältige Auswahl der Zutaten achten.
Wir produzieren für Sie auch Eis-Torten in individuellen Größen und Formen und vermieten Ihnen
für Ihre Anlässe Eistruhen und Eiswagen.

Erleben Sie unsere vielfältigen und selbstgemachten frischen Eis-Sorten in unserem gemütlichen Eis-Cafe.

 

bild_04
Unser gemütliches Eis-Cafe

Öffnungszeiten

März & April sowie im Oktober
Dienstag – Samstag  14.30 Uhr bis 18:00 Uhr.
Sonn.- & Feiertags  13:00 Uhr bis 18:00Uhr

November
Samstags 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonn.- & Feiertags  13:00 Uhr bis 18:00Uhr

von Mai bis September
Dienstag – Samstag  14.30 Uhr bis 19:30 Uhr.
Sonn.- & Feiertags  13:00 Uhr bis 19:30Uhr

 

Weitere Information über uns, finden Sie auf unserem Flyer.

der natürlich auch als download zur Verfügung steht

 

Wir würden uns freuen, Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Ihre Familie Gruschinski

 

Weiterlesen

Umzüge D. Schlosser GmbH

Schlosser-LogoUmzüge D. Schlosser GmbH
Schäfergasse 27
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343/3107
Fax: 06343/939488

email: info@schlosser-umzuege-landau.de
Internet: http://www.schlosser-umzuege-landau.de

Schlosser Umzüge in Pleisweiler und Landau ist die Topadresse der Region für Umzüge, Haushaltsauflösungen, Möbeltransporte und Lagerung. Seit über 50 Jahren sind wir der leistungsstarke und zuverlässige Partner mit qualifizierten Mitarbeitern. Ein Team, das für alle Probleme die individuelle Lösung hat…
Schlosser Umzüge in Pleisweiler und Landau.

 

Weiterlesen

Bäckerei Matthias Reither

x_20150115_122912
frische Bauernbrote

Bäckerei Matthias Reither
Weinstrasse 61
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel: 06343/8604
email: reitherbaecker@vr-web.de

 

 

 

x_20150115_122033
Bäckerei mit Cafestube

Öffnungszeiten Pleisweiler
Mo – Sa : 6:30 Uhr – 12:00 Uhr
So : 8:00 Uhr – 10:30 Uhr

Öffnungszeiten Bad Bergzabern
Weinstraße 77 a
Mo – Fr : 6:30 Uhr – 12:30 Uhr und 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Sa : 6:30 Uhr – 12:00 Uhr
So : 7:30 Uhr – 10:30 Uhr

 

Weiterlesen

Das blaue Haus * Friseursalon * Wellness-Massagen * Ferienwohnungen

Andrea Lehmann
Schlossstr. 35
76889 Pleisweiler-Oberhofen
Tel.: 06343 5356

email: Info@das-blaue-haus.eu
Internet: http://www.das-blaue-haus.eu

 

Immer am Puls der Zeit, durch Seminare, Schulungen und Messen, berate ich Sie gerne in Schnitt, Farbe und  Pflege mit hochwertigen Wella-System Produkten.

Ich freue mich auf Ihren Besuch

Andrea Lehmann

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag
Termine nach Vereinbahrung

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Heim Energieberatungen

Heim Energieberatungen
Schloßstr. 24
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343/6100735
Fax: 06343/6100736

email: energieberater@heim-eb.de

Gebäude Energieausweis / Vor-Ort Beratung (BAFA) / Förderberatung / Stromeinsparung / Anträge KfW Bank / Sanierungs-Baubegleitung / Gutachten Schimmelpilz, -Solaranlagen

Hans Heim
Staatl. Gepr. Techniker FR Nachrichtentechnik REFA Prozessorganisator
gepr. Gebäudeenergieberater (HWK) Experte für Schimmelsanierung (HWK)
Sachkundiger zur Sanierung von Gebäudeschadstoffen (BGR128)

 

Weiterlesen

Das blaue Haus

Ferienwohnung Hortensie

Andrea und Harald Lehmann
Schloßstr. 35
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 5356
Mobil : 0172 721 5353

email : Info@das-blaue-haus.eu
website : http://www.das-blaue-haus.eu

Herzlich willkommen im blauen Haus.

Unsere komfortabel und liebevoll eingerichteten Ferienwohnungen laden zu einem erholsamen und entspannten Verweilen ein. Wald, Weinberge und Ambiente lassen durch ihr Flair jeden Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.
Sie wohnen in großzügigen, modern eingerichteten 3 und 4 Sterne Nichtraucher-Ferienwohnungen.
Immer auf dem neusten Stand: Fewo Lilie, Hortensie und Jasminzimmer seid 2016 jetzt mit Balkon.

Ferienwohnung Rose

Neu 2017: 4 Sterne Fewo Lilie mit neuer Küche ( Spülmaschine,Backofen,Cerankochfeld, Kaffeemaschine,Toaster….)
und 2017:  Fewo Rose mit einen Traumbett aus Zirbenholz für einen tiefen, erholsamen, langen Schlaf und süßen Träumen.

Alle Ferienwnohnungen verfügen über Dusche,WC,Fön und Kosmetikspiegel.
Safe,Telefon,Sat-TV, große Flachbildschirme, W-Lan-Anschluss erfüllen Ihre gehobenen Ansprüche.
Komplett ausgestattete Küchen zum Selbstversorgen! ( Brötchenservice)
Oder es erwartet Sie jeden morgen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet für einen guten Start in Ihren neuen Urlaubstag.

Unsere idyllische Gartenanlage

Hier, in unserer mediteranen, idyllischen Gartenanlage können Sie entspannen.
Ob Sie am Pool relaxen,  unter der Pergola ihren Wein genießen, im Pavillon Spiele spielen , im Wintergarten gemütlich beisammen sitzen, im  Gartenteich die Tiere
beobachten oder auf der Liegewiese im Liegestuhl die Vögel beobachten und ein Buch lesen.  Sie haben Urlaub.
Der Fitness- und Wellnessbereich lockt  mit  tollem SPA-Angebot; lassen Sie Ihre Seele baumeln.

Im hauseigenen Friseursalon bekommt Ihre Runderneuerung den letzten Schliff, um dann, gut gelaunt in einer unserer gemütlichen  Weinstuben im Ort die Pfälzer Spezialitäten zu genießen.
Es stehen Ihnen genügend Parkplätze und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder zur Verfügung.

Verbringen Sie unvergessliche Tage an der schönen Südlichen Weinstrasse.

Wir freuen uns, Sie als Gäst unseres Hauses begrüßen zu dürfen.

Fam. Lehmann

 

Wellness, Arrangements und Preise finden Sie auf unserer Internetseite.

Die heutige Belegung :

 

Weiterlesen

Weingut Leonhard

logo_leonhardWeingut Leonhard
Hauptstrasse 19
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 8290
Fax: 06343 / 2088

email: info@weingut-leonhard.de

 

Weingut-Leonhard_2Weinfreunde kennen und lieben die Pfalz, ganz besonders das Gebiet der Südlichen Weinstraße, für seine fruchtbaren Böden und das milde Klima, die es zu einem der Besten Anbaugebiete Deutschlands machen.

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unserer Weine und des hauseigenen Winzersektes. Einen kompletten Überblick zu unserem Angebot bietet Ihnen unsere Preisliste.

Gerne liefern wir den Wein auch direkt an Sie, Ihre Freunde und Bekannte. Termine im Früh- und Spätjahr sind dafür vorgesehen.

 

Öffnungszeiten der Weinstube:
Di, Mi, Fr und Sa ab 17.00 Uhr

Weinverkauf:
An den Öffnungstagen der Weinstube: 9.00 Uhr – 15.00 Uhr und 17.00 Uhr – 22.00 Uhr
An den Ruhetagen: 9.00 Uhr – 15.00 Uhr
Sonntag nach Vereinbahrung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihre Familie Leonhard

 

Weiterlesen

Weingut Ullrich

Evi WeingutBild1Weingut Ullrich
Schäfergasse 25
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 /2312
Fax: 06343 / 61566
email: post@Weingut-Ullrich.de
Internet: http://www.weingut-ullrich.de

Sortentypische und bekömmliche Weine, sowie neue Creationen machen die traditionelle Leidenschaft unseres Weingutes immer wieder neu erlebbar.
So unterschiedlich die Geschmäcker, so vielfältig ist auch das Angebot an Weinen, Sekten und Destillaten. Bei uns findet jeder seinen ganz persönlichen Genuss. Ob zu Hause oder in unserem Weinkeller, bei einer Weinprobe, einer Veranstaltung, wie der Vinosage oder den Pfälzer Abenden. Sie sind bei uns immer herzlichst willkommen.

Pfälzer Abend:
Von April bis Oktober, jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat.
Im Oktober, jeden Mittwoch.
Beginn ist jeweils, um 18:30 Uhr.

Öffnungszeiten:
Mo – Fr. : 8:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 19:00 Uhr
Sa. : 9.30 – 17.00 Uhr
Sonn- u. Feiertagen : 11.00 – 14.00 (nach Absprache)

Unseren Flyer mit dem aktuellen Veranstaltungskalender können sie hier herunterladen.

 

Weiterlesen

Weingut Wilker

Juergen_und_Heinz_WilkerWeingut Wilker
Hauptstraße 30
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 2202
Fax: 06343 / 4379

email : info@wilker.de
website : http://www.wilker.de

Die Grundmauern, aus denen unser Weingut entstanden ist, stammen aus dem Jahr 1597. Heute führe ich, Jürgen Wilker, zusammen mit meiner Familie das Weingut.
Bereits in der dritten Generation bewirtschaftet unser Familienbetrieb eine Rebfläche von 20 ha. Die umsichtige Pflege der Weinberge erfordert viel Erfahrung und ist immer noch größtenteils Handarbeit. Qualität statt Quantität – das ist unsere Maxime! Spürbar ist dies vom frischen Tischwein bis zum hochwertigen Barriquewein.

Das Weingut Wilker ist die richtige Adresse, wenn Sie unkompliziert Weine genießen wollen, denn mit unserer Nähe zum Wein spiegelt sich auch unsere Nähe zum Kunden wieder.

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 9:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 14:00 – 18:00 Uhr
Sonntag : 10:00 – 12:00 Uhr

Hier unser aktueller Terminkalender

Termine Weingut Wilker 2017

 

download Terminkalender

 

 

Weiterlesen

Weingut Brendel

WeinstubeBrendelWeingut Brendel
Hauptstraße 13
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 8450
Fax: 06343 / 5534

email: Weingut-Brendel@t-online.de

Die Verbindung von Tradition und Innovation war der Grundstein für unseren Weinbaubetrieb im Jahr 1990.
Durch umweltschonende Bearbeitung der Weinberge und sorgfältige Pflege der Weine im Keller verbessern wir die Qualität unserer Produkte stetig.
So können wir als junger Weinbaubetrieb auf zahlreiche Auszeichnungen durch die Landwirtschaftskammer verweisen.

Ziel unseres Familienbetriebes ist es, unseren Gästen eine überschaubare Palette von hochwertigen Weinen mit eigenem Charakter zu bieten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihre Familie Brendel

 

Weiterlesen

Herberg’s Ferienwohnung

Herberg’s Ferienwohnungen

Anneliese und Richard Herberg
Schloßstrasse 46
76889 Pleisweiler
Tel. 06343 2178

Webseite: http://herberg-pfalz.de
eMail: post@herberg-pfalz.de

Wir bieten zwei gemütliche, am Südhang liegende Ferienwohnungen in ruhiger Lage mit
Terrasse/Freisitz und Liegewiese. Die Lage bietet einen tollen Ausblick über die Rhein-Ebene bis hin zum Schwarzwald.

Beide Wohnungen sind mit Flachbild-TV, SAT-Empfang, Blue-Ray-Player und  WLAN ausgestattet.
Die Küchen sind komplett eingerichtet und die Badezimmer verfügen über leicht begehbare Duschen.
Im Preis inbegriffen sind Handtücher, Bettwäsche und die Endreinigung. Die vorhandenen Stellplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe der Ferienwohnungen.

Auf Wunsch stehen Brötchen-Service und Getränke zur Verfügung.
Umfangreiches und aktuelles Informationsmaterial zu den zahlreichen, beliebten Ausflugszielen, Veranstaltungen, Erholungseinrichtungen (z.B. Thermalbad) und Wandermöglichkeiten liegen bereit.

Bei Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.
Tel. 06343 2178
eMail: post@herberg-pfalz.de

Die heutige Belegung :

 

 

Weiterlesen

Ferienwohnung Fam. Reichert

FamReichertFrontFamilie Reichert : F**** – Zertifizierung
Weinstrasse 19
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 1366

email : kontakt@fewo-fam-reichert.de
website : http://www.fewo-fam-reichert.de

Unsere im Ortsteil Pleisweiler gelegene je nach Belegung (2-6 Personen) 80-120m² große Nichtraucher-Ferienwohnung mit separatem Eingang, sehr gut ausgestatteter Küche mit Essecke, Wohnraum, 1-3 Schlafräumen, 2 Bäder, separatem WC, überdachtem Freisitz, Autoabstellplatz und Wlan – zugang. Wäsche und Endreinigung inklusive.

Gaststätten und Winzerhöfe des Ortes sind in einigen Gehminuten und Einkaufsmöglichkeiten in einigen Fahrminuten erreichbar.

Besuchen Sie unsere Internetseite zur ausführlichen Information, Ansicht der Fotos und Preise.

 

Weiterlesen

Haus Gudrun

Ferienwohnung GudrunReitherGudrun Reither
Schloßstraße 5
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 5217

Ferienappartment mit ca. 30 qm für 2 bis 3 Personen

Preis pro Tag bei 2 Personen 30,- Euro, Aufschlag dritte Person 10,- Euro.
Wohn-Schlafzimmer mit Kochnische u. Kühlschrank, Terasse, Dusche/ WC.
Sat-TV, Liegewiese, separater Eingang (ebenerdig), Parkplatz
Bettwäsche u. Handtücher vorhanden,
Garten, ruhige Lage, Sicht auf Wald und Weinberge,
Endreinigung im Preis inbegriffen,
Frühstück möglich, 1 Übernachtung möglich

 

Weiterlesen

Berthold und Erika Reither

fewo_reither_x200Berthold und Erika Reither
Schloßstraße 18
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 3761 Am Wochenende und unter der Woche ab 18 Uhr.

email: kontakt@fewo-reither.de
website : http://www.fewo-reither.de

Ferienwohnung Schloßstraße
Moderne Ferienwohnung mit 42qm für ein bis vier Personen.
Voll ausgestattete Küche mit Herd, Mirkrowelle, Kühlschrank und reichlich Stauraum.

Schlafzimmer mit Doppelbett und großem Kleiderschrank. Zusätzliche Schlafmöglichkeit im Wohnbereich. Badezimmer und WC in getrennten Räumlichkeiten.
Seperater Zugang zur Ferienwohnung und eigener Stellplatz für PKW.

Preise
pro Tag für 2 Personen: 1 Nacht – 40,00 €, jede weitere Person 10,00 €
ab 2 Nächte und mehr – 35,00 €, jede weitere Person 8,00 €
für Hund je 5,00 € pro Tag

Bilder und weitere Informationen auf unserer Website.

Die heutige Belegung :

 

Weiterlesen

Ferienwohnung Barbara und Dieter Hoffmann

FerienwohnungDieterHoffmannFerienwohnung Barbara und Dieter Hoffmann
Baumgartenstrasse 10
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 939196
Fax: 06343 / 939145

email : dieter-h@t-online.de

Unsere großzügige Ferienwohnung liegt erhöht am südlichen Ortsrand von Pleisweiler mit herrlichem Blick über das Dorf, auf die Weinberge und den Pfälzerwald. Sie ist Teil unseres neuen Wohnhauses und verfügt über einen ebenerdigen separaten Eingang.
Die Wohnung hat insgesamt 55 qm und besteht aus einem Wohn/Eßzimmer mit Ausziehcouch, einem getrennten Schlafzimmer, einer Küchenzeile, einem Bad (Dusche / WC) und ist für bis zu 4 Erwachsene, bzw. Familien mit Kindern bestens geeignet.
Die Terasse und der Garten (Rasen) vor der Wohnung laden zum entspannen und wohlfühlen ein.
Die Gaststätten und Winzerhöfe sind bequem zu Fuß in 5-10 Gehminuten zu erreichen.

Die heutige Belegung :

 

Weiterlesen

Ferienwohnung Conrad

Ferienwohnung_ConradFerienwohnung Conrad
Im Bienengarten 12
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 8088

email : holzwurm-mc@t-online.de

Unser Haus liegt in ruhiger Lage (Ortsrand)
Die Ferienwohnung ist ca. 50 qm groß und besteht aus 2 Schlafräumen (Doppelbetten), einer Wohnküche und Dusche/WC.
Die gut ausgestattete Küche verfügt u.a. über Cerankochfeld, Backofen, Kühlschrank, Toaster und Handrührgerät. Ausreichend Geschirr und Töpfe verstehen sich von selbst.

Zum Ausspannen stehen Ihnen natürlich auch unser Garten mit Liegewiese, überdachtem Sitzplatz und Grillmöglichkeit zur Verfügung.
Auch Fernseher (Satellit) und Stereoanlage sind vorhanden.
Handtücher und Bettwäsche werden zur Verfügung gestellt.
Auf Wunsch erhalten Sie gegen Aufpreis auch ein reichhaltiges Frühstück.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Familie Conrad

 

Weiterlesen

Ferienwohnung Pauls

FerienwohnungPaulsFerienwohnung Pauls
Am Geisberg
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 5266
Webseite: www.ferienwohnung-pauls.de

Komfortable Ferienwohnung für 2 – 4 Personen.
2 DZ je mit Du/WC, separater Eingang, Terasse, Wäsche inclusive,
Brötchenservice.
Kostenloser Internetzugang per WLAN.
Gut geeignet für Rad- und Wandertouren.
Preis: 2 Personen 35,- Euro/Tag (bei Belegung ab 4 Nächten), jede weitere Person 11,- Euro/Tag.

Die heutige Belegung :

 

Weiterlesen

Gästehaus Elvira Hammer

GaesthausHammerGästehaus Elvira Hammer
Im Bienengarten 16
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 8669
Email : verwaltung.hammer@gmx.de

Sonnige Lage inmitten von Wald und Weinbergen.
Gepflegte, gemütliche Zimmer (2 DZ, 1 EZ) mit Dusche /WC und Terrasse.
Alle Zimmer haben Zugang zum schönen Ziergarten mit Liegewiese.
Reichhaltiges Frühstück wird geboten. Hauseigener Parkplatz ist vorhanden.

Preise
DZ pro Tag für 2 Personen inkl. Frühstück 50 €; ab 4 Tagen 45 €
EZ pro Tag für 1 Person inkl. Frühstück 30 €; ab 4 Tagen 25 €

 

Die heutige Belegung :

 

Weiterlesen

Holzappel

Holzapfel_003Ulrike und Wolfgang Reuter
Hauptstrasse 11
Tel. 06343 / 4245
Fax: 06343 / 931759

email : info@reuters-holzappel.de
website : http://www.reuters-holzappel.de 

 

Gehobene Gastlichkeit in einem alten Winzerhaus aus dem Jahre 1742 mit gemütlichem Ambiente

Holzapfel_001

 

Der idyllische Innenhof mit dem alten Kopfsteinpflaster, die Stuben mit liebevoll zusammengetragenen Dingen aus der guten alten Zeit – ein warmer Platz, der einlädt zu bleiben und es sich “ gut gehen zu lassen “ und die Hast des Alltags zu vergessen.

 

 

 

Holzapfel_002Öffnungszeiten:
täglich ab 17.00 Uhr,
an Sonn- und Feiertagen zusätzlich 12.00 -15.00 Uhr
Ruhetage: November bis April Montag und Dienstag, April bis November Montags

 

Weiterlesen

Weingut Wilker – Gutsausschank

Flammkuchenabend_im_Weingut_WilkerWeingut Wilker
Hauptstraße 30
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 2202
Fax: 06343 /4379

email : weingut@wilker.de
website : http://www.wilker.de

Regelmäßig zu Flammkuchenabenden und zum alljährlichen Federweißenfest ist die Ausschanktheke mit einer großen Auswahl unserer Weine für Sie geöffnet. Sei es ein rassiger Riesling, ein feinfruchtiger Spätburgunder Rosé oder ein verführerischer Spätburgunder, für jeden Geschmack haben wir eine passende Antwort.
Damit nicht nur der Durst, sondern auch der Hunger gestillt wird, bieten wir Ihnen bei diesen Veranstaltungen verschiedene Weinstubengerichte und natürlich auch Pfälzer Traditionskost an.
Flammkuchenabend:
Die große Beliebtheit des Flammkuchenabends, der zweimal im Monat bei uns stattfindet, erklärt sich nicht nur aus dem besonderen Rezept des Flammkuchens, sondern auch in der ungezwungenen Atmosphäre. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Gerne nehmen wir hierzu auch Ihre Reservierung entgegen, sodass einem geselligen Abend nichts mehr im Wege steht.

Zum Flammkuchenabend haben wir in gewohnter Weise geöffnet:
Von April bis November: 1. und 3. Donnerstag im Monat ab 18.00 Uhr Im September und Oktober: jeden Donnerstag ab 17.00 Uhr

Schauen Sie in unseren  Terminen  nach den nächsten Flammkuchenabenden oder Weinfesten. Gerne dürfen Sie sich auch telefonisch oder per Email bei uns nach Veranstaltungen erkundigen.

 

download Terminkalender

Weiterlesen

Weinstube Brendel

WeinstubeBrendelWeinstube Brendel
Hauptstraße 13
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 8450
Fax: 06343 / 5534

email : Weingut-Brendel@t-online.de

Wein erleben in angenehmem Ambiente und Pfälzer Genuss pur in unserer gemütlichen Weinstube

Die Eröffnung unserer Weinstube im Jahr 1995 ist ein weiterer Baustein unseres Konzeptes.
Zeitgenössischer Weinbau in Verbindung mit moderner Gastronomie.Auch hier finden Sie eine Melange von Tradition und Zeitgeist.

Öffnungszeiten unserer Weinstube:
Freitag, Samstag, Montag ab 17:00 Uhr
an Sonntagen ab 16:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihre Familie Brendel

 

Weiterlesen

Gästehaus und Weinstube Schlossbergkeller

SchlossbergkellerGästehaus und Weinstube Schlossbergkeller
Im Bienengarten 18
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 1582 oder 939382
Fax: 06343 / 939465

email : weinbecker@aol.com
website : https://www.schlossbergkeller-pleisweiler-oberhofen.de/

Unser familiär geführtes Haus freut sich auf Ihren Besuch (Sie können auch Ihren Hund mit in den Urlaub nehmen).
Für einen erholsamen Urlaub bieten wir Ihnen

  • schöne Doppelzimmer mit Dusche/WC und TV
  • großer Frühstücksraum
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet

 

Weiterlesen

Gästehaus und Weinstube Schloßbergkeller

SchlossbergkellerGästehaus und Weinstube Schloßbergkeller
Im Bienengarten 18
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 1582 oder 939382
Fax: 06343 / 939465

email : weinbecker@aol.com
website : http://www.schlossbergkeller-pleisweiler-oberhofen.de

Hier finden Sie gemütliche Räumlichkeiten, (Weinstube bis 70 Pers., Nebenzimmer bis 40 Pers.),
Weinfässer als romantische Sitznischen und einen Innenhof mit toskanischen Flair.

Wir bieten gute Pfälzer Küche.
Von September bis Mai gibt es Schlachtfest vom Buffet (siehe Termine auf unserer Homepage), und jeden Freitag ist Flammkuchentag.
Sie können bei uns auch gerne Ihre Familienfeste feiern.
Busgesellschaften sind gern gesehen.

 

Weiterlesen

St. Urbanshof Helga Walter

StUrbanshofSt. Urbanshof Helga Walter
Hauptstrasse 15
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 1379
Fax: 06343 / 1319

email : info@urbanshof-oberhofen.de
website : http://www.urbanshof-oberhofen.de

Weinstube mit Herz und herzlichen Gästen, wo Sie in kurzer Zeit Pfälzer Frohsinn und Gastlichkeit kennenlernen.
Weintenne für Weinproben für Gruppen von bis zu 60 Personen.
Innenhof für gemütliche Sommerabende im Freien, bei Bedarf kann kurzfristig überdacht werden.
Grillfeste mit Tanz
Gästehaus

Öffnungszeiten:
Freitag, Samstag und Montag ab 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertag ab 15.00 Uhr
Winterzeit 1 Std. früher.

 

Weiterlesen

Kontaktliste der katholischen Gemeinde

Telefon Nr. für seelsorgerische Notfälle: 0151/ 11582022
Telefonseelsorge0800/ 1110111
Pfarrbüro: Pfarrheim:Weinstr. 2, 76889 Pleisweiler-Oberhofen06343/ 92325
PfarrerBernd Höckelsberger, Bad Bergzabern06343/ 939303
KaplanKarunakar Thumma06343/ 9516129
PaterDr. Robert Maszkowski06343/ 6179025
PfarrsekretärHelmut Herzhauser, Schloßstr. 1006343/ 92325
VerwaltungsratDieter Hoffmann06343/ 939196
KirchenrechnerHelmut Herzhauser06343/ 92325
PfarrgemeinderatMonika Wilker06343/ 61681
Bücherei(Do. 16.30 – 18.00 Uhr) /Monika Wilker06343/ 61681
ErwachsenenliturgieMarianne Herzhauser06343/ 92325
FamilienAnna-Maria Martin06343/ 5823
Feste und FeiernGudrun Reither06343/ 5217
JugendRoland Gruschinski06343/ 92019
Messdiener-LeitungMonika Wilker06343/ 61681
KirchenchorBrigitte Grimm
Chorprobe: Die.20.00-21.30 Uhr, Pfarrheim
06343/ 5441
ÖffentlichkeitsarbeitRoland Gruschinski06343/ 92019
Pfarrheim-VermietungGudrun Reither06343/ 5217
SakristaninMarianne Herzhauser06343/ 92325
Senioren/ÖkumeneGudrun Reither06343/ 5217
KrankenpflegeÖkumenische Sozialstation06349/ 929241

 

Weiterlesen

Geschichte unserer katholischen Kirche

Kirchengeschichte
kath_kircheDie Pfarrkirche Pleisweiler, den Aposteln Simon und Judas Thaddäus geweiht, war ursprünglich eine Martinskirche.

Pleisweiler gehörte zu den frühesten Stiftungsgründen des Klosters Klingenmünster. Erzbischof Adalbert I. von Mainz schenkte 1115 im Verein mit Bischof Bruno von Speyer der Abtei die Kirche zu Pleisweiler mit ihren Zugehörungen.

Seit 1369 war die Kirche vorübergehend bis 1705 in Händen der Reformierten. Vor der Reformation zählte sie zum Landkapitel Herxheim, nachher zu Weißenburg. Mit Pleisweiler waren Oberhofen und der 1622 niedergebrannte Ort Weyer zu einer Pfarrei verbunden.

Die jetzige Kirche wurde 1757 nach den Plänen des kurpfälzischen Hofbaumeisters Franz Wilhelm Rabaliatti unter Kurfürst Karl Theodor erbaut und 1957 renoviert.

Das Portal
kath_kircheneingangDas Portal an der Ostseite trägt folgende Inschrift:

DEO T(ER) O(PTIMO) M(AXIMO) IN HONOREM B(EATAE) V(IRGINS) MARIAE S(ANCTORIUM) APOSTOLOR(UM) SIMONIS ES JUDAE AC O(MNIUM) SANCTORUM CLAVES TENETE BENEDICTO XIV. PEDUM PASTORALE FRANC(ISCO) R(OMANI) I(MPERII) ARCHIDAB(-PFERO) ET ELECT(ORE) FUND I TU S ERECTA EST HAEC ECCLEIA ROMANO CATOLICA IN PLEISWEILER 1757

Die Übersetzung dieser Inschrift lautet:
Dem drei faltigen, besten und größten Gotte, zu Ehren der seligen Jungfrau Maria, der Apostel Simon und Judas und allen Heiligen, als Benedikt XIV. die Himmelsschlüssel hielt, Franziskus Christopherus (Freiherr von Hütten 1743-1770) den Hirtenstab führte, Karl Theodor des Heiligen Römischen Reiches Erzbannerträger und Kurfürst war, wurde diese römisch-katholische Kirche in Pleisweiler 1757 von grundauf neu errichtet.

Der Hochaltar
kath_hochaltarDas viersäulige Hauptgeschoss trägt einen zweisäligen Aufsatz mit Giebelschenkeln. An Stelle der früheren Kruzifixus wurde ein Bild Marions als neues Altarblatt angebracht. Die Seitenfiguren stellen die Kirchenpatrone St. Simon und Judas dar. Sie stammen aus neuerer Zeit. Der Altar wurde 1833 von der Kirche zu Dahn gekauft. Das Altarbild der Gottesmutter ist ein Werk des Münchener Malers Hofsfetter und wurde von Hofkonditor Schafft aus Pleisweiler der Pfarrei geschenkt.

Die Seitenaltäre
Sie stammen aus der Kirche von Hagenbach (Schreieck). Das Bild des hl. Josef ist ein Werk des Bildhauers Renn von Speyer, gestiftet von C. J. Fronhäuser, Gasthofbesitzer zu Arnsheim in Holland, gebürtig aus Pleisweiler. Das Muttergottesbild auf dem Marienaltar ist gestiftet von Sibilla Lambrix und stammt aus der Erbauung der Kirche.

Der Kreuzweg
ist eine Nachbildung des Overbeckschen Kreuzweges. Er wurde der Kirche 1864 vom Stifter des Hochaltarbildes Fronhäuser geschenkt.

Der Turm
kath_turmsteht etwa 1,5 m von der Kirche entfernt nördlich vom Langhaus. Ausgrabungen von Pfarrer Luttenberger, der von 1967 bis 1972 als Lokalkaplan in Pleisweiler wirkte, zeigten, dass der Turm entgegen früherer Annahmen auf einem Sockel aus mächtigen Quadern errichtet ist. Er wurde 1299 erbaut und nach dem Kirchenneubau um 1758 aufgestockt.

 

Weiterlesen

Katholische Pfarrgemeinde St.Simon & Judas

kirche1Kontakt

Pfarrer Bernd Höckelsberger
Telefon: 06343 / 939303
76889 Bad Bergzabern
Weinstrasse 36

 

 

Die Pfarrgemeinde von Pleisweiler – Oberhofen bietet mit der alten wunderschönen Kirche und dem neu renovierten Pfarrheim allen Interessierten vielseitige Möglichkeiten diese zu nutzen und sich aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen.

Interessieren Sie sich für die Geschichte und den Aufbau unserer Kirche?
>> dann klicken sie hier <<

Um zur aktuellen Kontaktliste unserer Gemeinde zu gelangen,
>> klicken sie hier <<

Weiterlesen