Maxx Ticket – Eltern Initiative

Nachdem jetzt der Termin für die Verhandlung des Kreisrechtsausschusses über unsere Widersprüche endlich anberaumt wurde, möchte sich die Initiative mit den Schülern auf den Weg zur Schule nach Bad Bergzabern machen, um die den jahreszeitlichen Begebenheiten, Verkehrsbedingten Situationen und zeitlichen Abläufe des aus der Sicht der Eltern besonders gefährlichen Schulweges zu dokumentieren.
Dies ist keine Demonstration wie im vergangenen Jahr, sondern wird von allen Schülern und Eltern in Eigenverantwortung durchgeführt. Keine Plakate und Hupen mitführen!
Diese Dokumentation wird aber beim Kreisrechtsausschuss für jeden einzelnen Betroffenen für seine Individuelle Argumentaton hilfreich sein (Soweit es für diesen Überhaupt relevant ist);  auf jeden Fall aber beim Verwaltungsgericht dann als Beweis für die Ungleichbehandlung innerhalb des Kreises dienlich sein (unabhängig von der besonderen Gefährlichkeit).
Da in den Begründungen des Kreises an die Eltern (nach jetzigem Kenntnisstand haben alle Eltern die gleiche Antwort bekommen) in keinem Fall die persönlichen Gründe und die Unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt wurden, sollten diese dem Kreisrechtsausschuss und Verwaltungsgericht dargelegt werden.
Treffpunkt für den Gang zur Schule ist bei der Metzgerei Bernhardt am Donnerstag 05.02.  um 7Uhr.

Versammlung vor Kreisrechtsausschuss-Sitzung
Die Initiative trifft sich am Freitag  20.Feb um 17 Uhr im Rathaus zur Besprechung der Vorgehensweise und Austausch von
Informationen, für die Verhandlung des Kreisrechtsausschusses am 16.03.2015. Bitte Ladungen und Bescheide mitbringen.
Gruschinski

 

weiterlesen

Westwall – Wanderweg

westwall_001Mit dieser Cacheserie möchten wir Euch den Besuch, des historisch interessanten,
Westwall-Wanderweges der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern schmackhaft machen.
Der Teilabschnitt des Weges bei Oberotterbach wurde im Sommer 2008 eröffnet.
Dort gibt es an 18 Stationen auf Bildtafeln Informationen zur Bedeutung der Bunker
und Verteidigungsanlagen in der Zeit des zweiten Weltkrieges.
Ebenso wird die ökologische Bedeutung der Bunkerreste, als Rückzuggebiete und Lebensraum,
fuer die Tierwelt erläutert.

Bei aller Freude am Geocachen und dem Wandern, war uns aber beim Verstecken der Dosen auch bewusst,
dass in diesem Gebiet des Otterbachabschnittes über 150 Menschen ihr Leben verloren haben.

Die Wegstrecke beträgt rund 10 km und ist nicht immer eine reine Rundwanderung.
Die Wegführung erfolg meist auf dem Westwall-Wanderweg.
Manche Wegstationen sind durch kurze Stichwege zu erreichen. (Die Abstecher lohnen sich aber)
Es ist aber auch möglich die gesamte Cachserie auf bis zu 3 Einzel-Rundwanderungen aufzuteilen.
Entsprechende Wald-Parkplätze sind

Bild2P1 : Tannenteichel (N49 04.520 E7 57.763 Start der grossen Runde)
P2 : Hohenberg    (N49 04.704 E7 56.906)
P3 : Böllenborn 3 Eichen  (N49 05.256 E7 55.552)

In den Micros befinden sich Hinweise auf den Bonus-Cache.
Die Hinweise sind mehrfach vorhanden, so dass der Bonus auch zu finden ist,
wenn ein oder mehrere Caches der Runde nicht gefunden werden oder gesucht werden wollen.
Damit das wandern, schauen im Vordergrund steht, sind die meisten Caches mit Hint und Spoilerbild versehen.
Bei keinem Cache der Runde muss ein Bunker/Bauwerk betreten werden !!!

 

Die komplette Liste aller Stationen findet ihr hier.


Nähere Infos zum Otterbachabschnitt und dem Westwall-Wanderweg, sowie eine Karte mit den Parkplätzen
sind unter www.otterbachabschnitt.de  zu finden.

 

weiterlesen

Gemeinderat Pleisweiler-Oberhofen

weiterlesen

Das Klettergebiet Südpfalz

Der Pfälzer Wasgau, im südlichen Teil des Pfälzer Waldes, ist eine der eindrucksvollsten Buntsandstein-Landschaften Deutschlands. Etwa 80 freistehende Türme und mehr als 140 Felsmassive geben dieser Landschaft ihr charakteristisches Bild. Das Gebiet, welches der Pfälzer Wasgau dabei umfasst, erstreckt sich in etwa auf einer Dreiecksfläche zwischen den Städten Annweiler, Weißenburg (Elsaß) und Pirmasens. Der Wasgau an sich, setzt sich jedoch bis ins benachbarte Elsaß und nach Lothringen hinein fort, wobei auch dort weitere Buntsandsteinfelsen anzutreffen sind.

Bis über 60 Meter hoch, mit teilweise mächtigen Wänden und Türmen, stehen diese Buntsandsteinfelsen, als Wahrzeichen des Pfälzer Wasgau, auf den Gipfeln der dicht bewaldeten Berge und Hügel.

Geschichte :

Das Klettern in unserer Region kann mittlerweile auf eine über hundertjährige Tradition zurückblicken. Bereits 1860 wurde der mächtigste der Südpfälzer Felsen, der Asselstein (Höhe ca. 60 Meter!) mit Hilfe von angelegten Baumstämmen und Leitern über seine Westwand bestiegen. Später installierte man sogar ein festes Drahtseil, und damit einen der ersten Klettersteige Deutschlands.

Blick vom Heidenpfeiler

Das sportliche Klettern begann jedoch erst 1903, mit der hilfsmittelfreien Erkletterung des Rödelsteins. Diese Nachricht machte schnell die Runde unter den damals wenigen, die sich für die noch unbestiegenen Sandsteintürme des Wasgau interessierten. 1904 setze dann ein regelrechter Boom von Erstbesteigungen ein.

Im Zuge der Zeit entwickelte und veränderte sich dann das Klettern in der Region. Wo für die „Alten“ noch der Gipfel das Ziel war, entstand eine Generation von Kletterern, die ihr Augenmerk auf die Route zum Gipfel , und damit auch zum ersten Mal auf die Schwierigkeit der Kletterei legten. Auch wenn zu dieser Zeit das Klettern mit Hilfsmitteln wie z.B. Trittschlingen, dem Stand der Zeit entsprach, war die Ausrüstung der damaligen Kletterer, verglichen mit der heutigen, doch eher archaisch. Es nötigt uns sogar heute noch, eine riesige Menge Respekt ab, Angesichts der Leistungen die damals vollbracht wurden.

Ende der 1970’er Jahre etablierte sich, beeinflusst von Entwicklungen aus Gebieten wie z.B der Sächsischen Schweiz oder des Yosemity Valley, auch in unserer Region das Freiklettern. Eine Entwicklung die mit der althergebrachten Kletterweise brach, und völlig neue Impulse setzte. Anders als bei der traditionellen technischen Kletterei dienten Seil, Klemmkeile und Seilschlingen nicht mehr zur Fortbewegung am Fels, sondern nur noch zur Absicherung. Ziel war nun, eine Kletterroute ohne Sturz und ohne Hilfsmittel zu klettern. Eine Entwicklung deren Anfangsphase, durch das Aufeinandertreffen zweier sportlicher Sichtweisen geprägt wurde, und als „Pfälzer Hakenkrieg“ leider etwas unrühmlich, Einzug in die pfälzische Klettergeschichte hielt.

Charakter der Kletterei :

Bedingt durch die Vielzahl unterschiedlicher Felsstrukturen ist die Kletterei im Buntsandstein extrem vielseitig und abwechslungsreich. Ein breites Spektrum unterschiedlicher Kletterei wie Risse, Kamine, Reibungsplatten oder Kieseleinlagerungen bietet sich hier dem erfahrenen Kletterer. Allerdings ist eine ausgefeilte und vielseitige Kletter- und Sicherungstechnik absolut notwendig.

Bedingt dadurch, dass unser Klettergebiet schon auf eine lange Tradition zurückblicken kann, wird in den leichteren Klettertouren oftmals eine hohe Anforderung an die moralische Stärke des Vorsteigers gestellt. Das heißt, diese Touren sind in der Regel, wie zur Zeit der Erstbegeher, komplett selbst abzusichern. In den schwierigeren Touren wird es etwas besser, nichtsdestotrotz ist der sichere Umgang mit Keilen und Friends usw. oft erforderlich. Manchmal liegen auch große runout’s zwischen den einzelnen Sicherungspunkten. Aus diesem Grund ist die Südpfalz auch nur sehr bedingt als Gebiet für Anfänger geeignet.

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Kletterei im Pfälzer Sandstein oft Bouldercharakter aufweist, d.h. mehrere zusammenhängende schwierige Züge sind hintereinander zu bewältigen, davor und danach kann wieder relativ leichteres Gelände liegen. Oftmals ist die Bewältigung der Schlüsselstelle auch Größenabhängig (komme mir selbst mit 1,80 m manchmal wie ein Zwerg vor! ).

Bewertung der Routen :

Die Bewertung der Klettertouren richtet sich nach der oben offenen UIAA Skala, dabei reichen die Schwierigkeiten in unserer Region vom I. Bis zum XI. Grad. Alle Touren sind sowohl mit in einer technischen A-, als auch einer Freikletterbewertung bewertet.

Des Weiteren gibt es noch eine E-Bewertung, die die Ernsthaftigkeit, Exponiertheit und Absicherbarkeit einer Tour charakterisiert. Diese Bewertung geht von

  • E0 – relativ gut abzusichern
  • E1 – psychisch anspruchsvoll, Möglichkeit weiter Stürze besteht, relativ gute Sicherungsmöglichkeiten
  • E2 – psychisch sehr anspruchsvoll, hohes Verletzungsrisiko, „eckige Flugkurse“, „schlechte Landepisten“, schlechte Sicherungsmöglichkeiten.
Zugang zur Kletterregion

Die Lage von Pleisweiler-Oberhofen am Rande des Wasgau bietet sich für Klettertrips in das Pfälzer Felsenland perfekt an. Sowohl der südliche, mittlere als auch der nördliche Bereich sind über die Hauptverkehrsrouten bequem und schnell zu erreichen.

Empfehlungen

Lauterschwaner Rappenfels
Quasi unser Hausfels. Zahlreiche gut abgesicherte, bzw. gut abzusichernde Touren in den unteren und mittleren Schwierigkeitsgraden. An einigen Stellen auch Toprope möglich.

Steiner Nadel, Engelmannsfels
Sehr schöne Normalwege, gut abzusichern. Toprope möglich. Am Engelmannsfels adrenalinhaltige Abseilstelle.

Luger Gebiet
Luger Friedrich, Geiersteine, Höllenfelsen, Kisselbachwand, Weiherwände,… alles was das Kletterherz begehrt!

Hauensteiner Gebiet
Hülsenfelsen, Nedingfelsen, Burghaldefels, Backelstein, Stephanstürme, …alles, von ganz leicht bis extrem schwer!

Annweiler Gebiet
Trifels, Jungturm, Münzfels, Anebos, Asselstein, …auch wieder alles, von ganz leicht bis ganz schwer, für mich jedoch das schönste Gebiet.

 

Weitere Informationen

…über unsere Kletterregion gibt es auf der Homepage der Pfälzer Kletterer.

Sehr Wichtig !!!    …die aktuelle Felssperrliste beachten. Der Schutz von Wanderfalken und Uhu’s wird von uns allen sehr ernst genommen.

 

Klettern in der Halle

Sollte es doch mal schlecht Wetter sein, bzw. für alle die, die es doch etwas gemütlicher und sicherer angehen lassen wollen, gibt es natürlich auch die Möglichkeit erste Klettererfahrungen in einer Kletterhalle zu sammeln.

Hier bietet sich die Landauer Kletterhalle Fitz Rocks  an
oder wer den Weg in das ca. 35 km entfernte Karlsruhe nicht scheut, die Kletterhalle the Rock.

 

Tip

Natürlich kann man zu jeder Jahreszeit klettern gehen, aber  am schönsten (für mich jedenfalls) ist doch die Jahreszeit September / Oktober. Dann kann man den Klettertag auf einem der vielen Weinfeste der Region, oder in einer der Weinstuben unseres Dorfes, mit einem Flammkuchen und einem guten „Schoppen“ neuen Weines, ausklingen lassen.

 

Literatur
Kletterführer

klettern006Für mich bisher unübertroffen
Der Südpfalz Kletterführer von Udo Daigger und Hans Jürgen Cron
ISBN: 3-00-0515457-4

 

 

 

kf_002Natürlich gibt es auch neuere, sehr gute Literatur
Kletterführer Pfalz: Klettern im Buntsandstein des Pfälzer Felsenlands
ISBN-10: 395611003X
ISBN-13: 978-3956110030

 

 

klettern007Weiterhin lesenswert, die Bücher von Reinhard Karl, eines Kletterers aus unserer Region, und dem ersten Deutschen auf dem Gipfel des Mount Everest. Durch seine Besuche in der Sächsischen Schweiz und in Yosemity wurde er Vorreiter des Freikletterns im westlichen Europa. Zusammen mit Helmut Kiene eröffnete er 1977 die erste alpine Kletterroute im VII. Schwierigkeitsgrad, die Fleischbank-Pumprisse im Wilden Kaiser. Leider verstarb er 1982, durch eine Eislawine am Cho Oyu (Himalaya).
Zeit zum Atmen
ISBN-10: 376341116X
ISBN-13: 978-3763411160

 

noch etwas zum Abschluß

mit Freiklettern, Sportklettern oder auch freeclimbing bezeichnet man das klettern nur mit Hilfe von Griffen und Tritten die der Fels bietet, ohne technische Hilfsmittel zu Fortbewegung zu benutzen. Seil, Klemmkeile, Friend’s etc. dürfen benutzt werden, dienen jedoch lediglich zur Absicherung des eigenen Lebens.
Klettern ohne all diese Absicherungen bezeichnet man als free solo climbing.

 

Sollten noch Fragen zum Thema Klettern in unserer Region bestehen,
wendet euch gerne an mich.

Viele Grüße, und bis dann

Erik

 

weiterlesen

Südpfalz Quartier 42

fewo_goetz_montzel_001Südpfalz Quartier 42  –  5 Sterne Ferienwohnung
Schlossstraße 42
76889 Pleisweiler – Oberhofen
Tel. +49 (0)171 9684155

email : info@suedpfalz-quartier-42.de
website : http://www.suedpfalz-quartier-42.de/

Im Haus, in dem die Eltern seit 1991 Ihre Auszeit am Wochenende genossen haben, ist ein Refugium mit Licht, Platz und Ruhe entstanden. In der Südpfalz nahe des Elsass am Waldrand im Weinbaugebiet liegt dieser Rückzugsort mit mehr als 90 m² Wohnfläche über den Dächern der Nachbarhäuser. Die Zeit, die Sie hier erleben bringt Genuss ohne Verzicht auf Komfort. Ihr Zuhause in der Südpfalz!

Der offene Wohn-/Essbereich mit vollwertiger Küchenzeile bietet Ihnen alles für einen genussvollen Aufenthalt mit Ausblick. Der zur Süd- und Westseite mit 15 qm großen Gauben geöffnete Raum integriert gleichzeitig den Kochbereich. Eine Eichenbaumscheibe fungiert als Theke und ermöglicht den Plausch beim Kochen. Hier vereinen sich Genuss, Ausblick und Entspannung.

Der separate Schlafbereich wird ergänzt mit zugehörigem Bad. Er ist mit einem italienischen Designbett in der Größe 180 x 200 cm. Die in Eiche gefertigten Möbel harmonieren mit dem Bodenbelag.

Das Badezimmer verfügt über eine Dusche mit 2 verschiedenen Brausen sowie eine Badewanne.

Der Aufenthalt im Südpfalz-Quartier-42 bietet alle Annehmlichkeiten, die ein Wohnen auf Zeit mit Freude ermöglicht. Wir halten dafür eine hochwertige, umfangreiche Ausstattung für Sie bereit.

Schauen Sie auf unserer Website vorbei. Wir würden uns freuen Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

 

weiterlesen

Rebmeerbad Bad Berzabern

Hallenbad

Das Hallenbad lädt mit einer Licht durchfluteten und großzügig gestalteten Schwimmhalle, ausgedehnten Ruhe- und Liegezonen, einer großen Sonnenwiese sowie dem neuen Bistro im Nassbereich, zum Verweilen ein. Für den Vereins- und Schulschwimmsport wurde das große Schwimmbecken mit sechs Schwimmbahnen wettkampfgerecht ausgestattet.

Im Nichtschwimmerbecken erwarten Massagedüsen, eine luftdurchsprudelte Liegefläche sowie Nackenduscheinheiten die Gäste.

Der Eltern-Kind-Bereich verfügt über zwei Ebenen die über kleine Rutschen miteinander verbunden sind. Hier können sich die Kleinsten in einer Niedrigwasserzone, auf kleinen Wasserrutschen oder an der bunten Sprühschlange mit dem Element Wasser spielerisch vertraut machen und ausgelassen planschen.

Freibad

das Freibad  umfasst ein Schwimmerbecken mit fünf Bahnen zu je 25 m, sowie ein separates Sprungbecken mit einer Tiefe von
4 Metern und einem Drei-Meter- und einem Ein-Meterbrett.

Ein 400 m² großes Nichtschwimmerbecken mit einer 15 Meter langen Wellenrutsche runden das Schönwetterangebot ab.
Für die Kleinsten steht ein Planschbecken mit einer Elefantenrutsche zur Verfügung.

Auf der großen Liegewiese befinden sich ein Volleyballfeld, ein Bouleplatz, Tischtennisplatten, ein Spielplatz mit Sandkasten und Schaukeln sowie ein kleiner Bolzplatz.

Das Freibad öffnet Mitte Mai und schließt Mitte September.
Das Hallenbad öffnet sofort nach Schließung des Freibades und schließt mit Beginn der Freibadsaison.

Öffnungszeiten Hallenbad
Montag, Mittwoch, Freitag:
07.30 – 21.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
07.00 – 19.30 Uhr
Samstag:
09.00 – 16.00 Uhr
Sonntag u. Feiertage:
09.00 – 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Freibad
Montag bis Freitag:
08.00 – 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag:
09.00 – 20.00 Uhr
Feiertags:
09.00 – 20.00 Uhr

Die Kasse schließt eine Stunde vor Betriebsschluß.
Die Badezeit endet 30 Minuten vor Betriebsschluß.

weiterlesen

Südpfalz Therme Bad Bergzabern

Eine großzügige angelegte Thermenlandschaft mit ihren innen und außen befindlichen Wasserflächen, Saunadachgarten, eine wirkungsvolle Totes-Meer-Salzgrotte, eine gefühlvolle Wellnesswelt, sowie ein professioneller Gesundheitsbereich und Ruheoasen für unterschiedliche Wünsche lassen Sie den Alltag vergessen.

Therme-Sauna
täglich 9 – 22 Uhr (Dienstags ganztägig Damensauna, außer an Feiertagen, nach Rosenmontag, Ostern, Pfingsten und den Weihnachtsferien)
Fr, Sa 9 – 23 Uhr
Bade-/Saunaende 15 Min. vor Schließung

Salzgrotte
täglich zur vollen Stunde um
10 Uhr     11 Uhr      12 Uhr     13 Uhr
15 Uhr     16 Uhr*    17 Uhr     18 Uhr
* Dieser Termin ist speziell für Eltern mit Kindern reserviert.

Wellness
täglich 10 – 20 Uhr – auch am Wochenende

Gesundheit
Di, Mi, Fr 9 – 17.30 Uhr, Mo, Do 9 – 20 Uhr

weiterlesen

Felsland Badeparadies Dahn

Die Anlage befindet sich inmitten der grandiosen Landschaft des Biosphärenreservats Pfälzer Wald. Zahlreiche, gut temperierten Schwimm- und Badebecken, eine Riesenrutsche und viele Wasserattraktionen erwarten hier die großen und kleinen Gäste.
Des weiteren finden Sie hier eine große Saunalandschaft und einen Spa-Bereich.

Öffnungszeiten Badeparadies
Montag – Donnerstag
9:00 Uhr – 21:00 Uhr
Freitag
9:00 Uhr – 22:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage
9:00 Uhr – 20:00 Uhr

Kassenschluss Badeparadies:
Mo-Do 20:00 Uhr / Fr 21:00 Uhr / Sa, So und Feiertage 19:00 Uhr

Öffnungszeiten Sauna
Montag – nur Damensauna
11:00 Uhr – 22:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
10:00 Uhr – 22:00 Uhr
Donnerstag, Freitag, Samstag
10:00 Uhr – 23:00 Uhr
Sonntag, Feiertage
10:00 Uhr – 20:00 Uhr

Kassenschluss Sauna:
Mo-Mi 20:00 Uhr / Do-Sa 21:00 Uhr / So und Feiertage 19:00 Uhr

Badeparadies und Sauna sind am 24./25./26.12., am 31.12.2015 und am 01.01.2016 geschlossen.

weiterlesen

Freibad Billigheim-Ingenheim

Das Freibad wurde im Jahr 1987 neu gebaut und verfügt über ein Schwimmerbecken, ein Erlebnis- und Freizeitbecken, einen Wasserbereich für Kleinkinder, sowie eine großzügige Liegewiese die zum Ausruhen und Entspannen einlädt.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
9.00 Uhr – 20.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen:
9.00 Uhr – 19.00 Uhr
In der Vor- und Nachsaison öffnet das Bad um 10 Uhr.

weiterlesen

Freibad Annweiler

Das Freizeitbad der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels, ist ausgestattet mit einem 25 m Sportbecken, einem Freizeitbecken mit Wasserpilz, Rutschbahn, Wasserkanone und Massagedüsen, sowie einer großzügigen Liegefläche und einem Kiosk.

Des weiteren finden Sie hier ein Beachvolleyball – Spielfeld, eine Spielwiese, und einen Kletterturm mit Rutsche.

Öffnungszeiten
Montag (und nach Feiertagen)
11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Dienstag bis Freitag
8:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag
9:00 Uhr bis 20:00 Uhr

weiterlesen

Silzer See

Der Silzer See entstand 1982, durch Aufstauung des Klingbaches im Naherholungsgebiet Hohmühle. Die Länge des Sees beträgt ca. 300 m und an seiner breitesten Stelle ist er ca. 100 m breit. Um den See herum führt ein Baumlehrpfad, die breiten grasbewachsenen Uferstreifen im Norden und im Süden werden als Liegewiesen genutzt.

Badeverbote beachten !

weiterlesen

Seehof

Dieser See liegt nahe der Ortschaft Erlenbach unterhalb der Burg Berwartstein. Der See ist durch Bachstau entstanden und wird seit 1950 als Bade- und Fischgewässer genutzt. Seine Ufer sind stellenweise dicht bewaldet. Der südliche Teil des Seehofes ist als öffentlicher Badeplatz mit flachem Sandstrand und großzügiger Liegewiese angelegt. Der nördliche Seeteil ist privates Gelände.

Das Gebiet um den See ist unter Naturschutz gestellt (Amphibienschutz).

Baden auf eigene Gefahr.

weiterlesen

Herberg’s Ferienwohnung

Herberg’s Ferienwohnungen

Anneliese und Richard Herberg
Schloßstrasse 46
76889 Pleisweiler
Tel. 06343 2178

Webseite: http://herberg-pfalz.de
eMail: post@herberg-pfalz.de

Wir bieten zwei gemütliche, am Südhang liegende Ferienwohnungen in ruhiger Lage mit
Terrasse/Freisitz und Liegewiese. Die Lage bietet einen tollen Ausblick über die Rhein-Ebene bis hin zum Schwarzwald.

Beide Wohnungen sind mit Flachbild-TV, SAT-Empfang, Blue-Ray-Player und  WLAN ausgestattet.
Die Küchen sind komplett eingerichtet und die Badezimmer verfügen über leicht begehbare Duschen.
Im Preis inbegriffen sind Handtücher, Bettwäsche und die Endreinigung. Die vorhandenen Stellplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe der Ferienwohnungen.

Auf Wunsch stehen Brötchen-Service und Getränke zur Verfügung.
Umfangreiches und aktuelles Informationsmaterial zu den zahlreichen, beliebten Ausflugszielen, Veranstaltungen, Erholungseinrichtungen (z.B. Thermalbad) und Wandermöglichkeiten liegen bereit.

Bei Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.
Tel. 06343 2178
eMail: post@herberg-pfalz.de

Die heutige Belegung :

 

 

weiterlesen

Berthold und Erika Reither

fewo_reither_x200Berthold und Erika Reither
Schloßstraße 18
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 3761 Am Wochenende und unter der Woche ab 18 Uhr.

email: kontakt@fewo-reither.de
website : http://www.fewo-reither.de

Ferienwohnung Schloßstraße
Moderne Ferienwohnung mit 42qm für ein bis vier Personen.
Voll ausgestattete Küche mit Herd, Mirkrowelle, Kühlschrank und reichlich Stauraum.

Schlafzimmer mit Doppelbett und großem Kleiderschrank. Zusätzliche Schlafmöglichkeit im Wohnbereich. Badezimmer und WC in getrennten Räumlichkeiten.
Seperater Zugang zur Ferienwohnung und eigener Stellplatz für PKW.

Preise
pro Tag für 2 Personen: 1 Nacht – 40,00 €, jede weitere Person 10,00 €
ab 2 Nächte und mehr – 35,00 €, jede weitere Person 8,00 €
für Hund je 5,00 € pro Tag

Bilder und weitere Informationen auf unserer Website.

Die heutige Belegung :

 

weiterlesen

Ferienwohnung Barbara und Dieter Hoffmann

FerienwohnungDieterHoffmannFerienwohnung Barbara und Dieter Hoffmann
Baumgartenstrasse 10
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 939196
Fax: 06343 / 939145

email : dieter-h@t-online.de

Unsere großzügige Ferienwohnung liegt erhöht am südlichen Ortsrand von Pleisweiler mit herrlichem Blick über das Dorf, auf die Weinberge und den Pfälzerwald. Sie ist Teil unseres neuen Wohnhauses und verfügt über einen ebenerdigen separaten Eingang.
Die Wohnung hat insgesamt 55 qm und besteht aus einem Wohn/Eßzimmer mit Ausziehcouch, einem getrennten Schlafzimmer, einer Küchenzeile, einem Bad (Dusche / WC) und ist für bis zu 4 Erwachsene, bzw. Familien mit Kindern bestens geeignet.
Die Terasse und der Garten (Rasen) vor der Wohnung laden zum entspannen und wohlfühlen ein.
Die Gaststätten und Winzerhöfe sind bequem zu Fuß in 5-10 Gehminuten zu erreichen.

Die heutige Belegung :

 

weiterlesen

Ferienwohnung Conrad

Ferienwohnung_ConradFerienwohnung Conrad
Im Bienengarten 12
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 8088

email : holzwurm-mc@t-online.de

Unser Haus liegt in ruhiger Lage (Ortsrand)
Die Ferienwohnung ist ca. 50 qm groß und besteht aus 2 Schlafräumen (Doppelbetten), einer Wohnküche und Dusche/WC.
Die gut ausgestattete Küche verfügt u.a. über Cerankochfeld, Backofen, Kühlschrank, Toaster und Handrührgerät. Ausreichend Geschirr und Töpfe verstehen sich von selbst.

Zum Ausspannen stehen Ihnen natürlich auch unser Garten mit Liegewiese, überdachtem Sitzplatz und Grillmöglichkeit zur Verfügung.
Auch Fernseher (Satellit) und Stereoanlage sind vorhanden.
Handtücher und Bettwäsche werden zur Verfügung gestellt.
Auf Wunsch erhalten Sie gegen Aufpreis auch ein reichhaltiges Frühstück.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Familie Conrad

 

weiterlesen

Gästehaus Elvira Hammer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gästehaus Elvira Hammer
Im Bienengarten 16
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 8669

Email : verwaltung.hammer@gmx.de

Sonnige Lage inmitten von Wald und Weinbergen.
Gepflegte, gemütliche Zimmer (2 DZ, 1 EZ) mit Dusche/ WC und Terrasse.
Alle Zimmer haben Zugang zum schönen Ziergarten mit Liegewiese und Teich.
Reichhaltiges, abwechslungsreiches Frühstück u.a. mit selbstgemachter Marmelade wird geboten. Hauseigener Parkplatz ist vorhanden.

Die Zimmer sind ausgestattet mit W-LAN, Flachbild-TV und Kaffeemaschine.
Zur gemeinsamen Nutzung aller Zimmer steht ein Kühlschrank zur Verfügung.

Preise
DZ pro Tag für 2 Personen inkl. Frühstück 50 €; ab 4 Tagen 45 €
EZ pro Tag für 1 Person inkl. Frühstück 30 €; ab 4 Tagen 25 €
Eine Buchung ist ab 2 Tagen möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die heutige Belegung :

weiterlesen

Gästehaus und Weinstube Schlossbergkeller

SchlossbergkellerGästehaus und Weinstube Schlossbergkeller
Im Bienengarten 18
76889 Pleisweiler-Oberhofen

Tel. 06343 / 1582 oder 939382
Fax: 06343 / 939465

email : weinbecker@aol.com
website : https://www.schlossbergkeller-pleisweiler-oberhofen.de/

Unser familiär geführtes Haus freut sich auf Ihren Besuch (Sie können auch Ihren Hund mit in den Urlaub nehmen).
Für einen erholsamen Urlaub bieten wir Ihnen

  • schöne Doppelzimmer mit Dusche/WC und TV
  • großer Frühstücksraum
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet

 

weiterlesen